St. Pölten wählt "genau nach Punkt und Beistrich"

Maria Hromecek vor dem Wahllokal in Neidling: Hier wird sie auch am 2. Oktober wieder Beisitzerin sein, ohne Entgelt.
  • Maria Hromecek vor dem Wahllokal in Neidling: Hier wird sie auch am 2. Oktober wieder Beisitzerin sein, ohne Entgelt.
  • hochgeladen von Bettina Talkner

ST. PÖLTEN (bt). Während andere mit ihren Familien feiern, Sonntagsausflüge machen oder einfach nur entspannen, sitzen sie in Schulklassen, Hinterzimmern von Gasthäusern und Gemeindestuben. Von 6 Uhr früh bis 20 Uhr an jedem Wahlsonntag.
Die Bezirksblätter haben einige der 1.896 Wahlbeisitzer im Bezirk gesucht und mit ihnen gesprochen. Über die Liebe zur Demokratie, den Schaden – und jetzt auch den Spott, den man ertragen muss.

Geteilte Meinungen

Vor allem, da sich unsere Kommissionen nichts zu Schulden kommen lassen haben, hält sich die Begeisterung in Grenzen: "In St. Pölten hat es einmal eine Nachwahl gegeben. Seitdem wird ganz genau darauf geschaut, dass alles nach Punkt und Beistrich geht", so Harald Ludwig, Bezirksgeschäftsführer SPÖ. Die Entscheidung sei zu akzeptieren, so Matthias Adl, Bezirksgeschäftsführer ÖVP. "Vom Grundsatz her ist es mir aber unverständlich, warum die gesamte Wahl wiederholt werden muss." Akzeptanz lässt auch Nicole Buschenreiter von den Grünen walten, aber: "Ich kann nicht ermessen, in­wie­weit die Wiederholung nicht gewollt ist." Hingegen stärkt die Entscheidung das Demokratie-Vertrauen von Erich Königsberger, Bezirksobmann FPÖ.

Aus Liebe zur Demokratie

"Ein Beisitzer hat schon gesagt, die können mich alle ganz doll lieb haben", erzählt Maria Hromecek, Vorsitzende der SPÖ Neidling. Seit 16 Jahren fungiert sie als Wahlbeisitzerin. "Es ist meine Pflicht als Sozialdemokratin bei den Wahlen präsent zu sein", sagt sie. Einen Cent dafür gesehen hat sie noch nie. Hromecek bittet jene, die die Wiederholung verschuldet haben, um Genauigkeit, denn "wir waren es nicht". Durch das gegenseitige "Auf-die-Finger-Schauen" ist es ihr unverständlich, wie es überhaupt zu Fehlern kommen kann.
Für die ÖVP in St. Pölten als Beisitzerin tätig ist Marion Gabler-Söllner. "Man sollte die Demokratie mitgestalten, das will ich meinen Kindern vorleben", begründet sie. "Wenn genau von jenen Parteien, die Kandidaten stellen, keine Wahlzeugen dabei sind, und im Nachhinein vieles hinterfragt wird, dann ist das für mich nicht ganz klar", kritisiert sie.
Für Wahlbeisitzer der Hauptstadt gibt’s 12 Euro pro Stunde. Am Land ist eine kleine Stärkung gebräuchlicher. Doch auch das ist kein Muss. Wie Maria Hromecek erzählt gibt's in Neidling nur Leitungswasser, sonst nichts.

Zur Sache: So viele Beisitzer gibt’s im Bezirk

1.896 Wahlbeisitzer und Ersatzbeisitzer gibt es in Bezirk und Stadt St. Pölten.
Stadt: 75 Sprengel à 3 Beisitzer und 3 Ersatzleute macht 450.
Bezirk: 121 Sprengel macht 726. Dazu kommen 39 Gemeindewahlbehörden à 9 Beisitzer und 9 Ersatzleute. Das macht 702.
Bezirkswahlbehörde: 9 Beisitzer und 9 Ersatzbeisitzer, insgesamt also 18.
In St. Pölten Stadt kommt auf zwei SPÖ- ein ÖVP-Beisitzer. Verhältnis beruht auf dem Ergebnis der Nationalratswahl.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
6 9

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne 2 Übernachtungen im la pura-Resort in Gars/Kamp!

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 25.09.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Anzeige
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
1 Aktion 18

Gewinnspiel
Jetzt Foto von deinem Lieblings-Elsbeerplatzerl hochladen & tolle Preise gewinnen!

WIENERWALD. Du wohnst zwischen Pyhra und Eichgraben oder bist dort viel unterwegs? Dann geh hinaus, schieß' ein Foto deiner Umgebung & schick' es uns! Es wartet ein Wochenende im Refugium Hochstrass auf dich und viele weitere, tolle Preise im Gesamtwert von über €1.000,-! Schnell mitmachen! 🍀 Das gibt's zu gewinnenHauptpreis: ein Wochenende für zwei Personen inkl. Saunagang im Refugium Hochstrass - für Infos zum Refugium hier klicken!  2. Platz: ein Genusserlebnis vom Haubenkoch...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen