Bundesheer
Stellungskommission St. Pölten lässt die Rollbalken herunter

Auch  ein Teil des Militärkommandos NÖ wird ab kommender Woche gesperrt.

ST. PÖLTEN (pa). Aufgrund der aktuellen Situation sind ab Montag, 16. März, alle Stellungen in der Stellungskommission in St. Pölten vorerst bis Freitag, den 17. April, ausgesetzt.

"Mit dieser Maßnahme kommt das Bundesministerium für Landesverteidigung seiner sozialen Verantwortung und dem Schutz gegenüber der österreichischen Bevölkerung und insbesondere der Jugend nach", so Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

Die Stellungsstraße bleibt solange geschlossen. Die davon betroffenen Stellungstermine werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Eine Information über die Wiederaufnahme der Stellung erfolgt zeitgerecht. Darüber hinaus erhalten die betroffenen Stellungspflichtigen am Postweg eine neuerliche Ladung zu den Stellungsuntersuchungen, sobald diese wiederaufgenommen werden.
"Ich danke allen Soldaten, die sich aktuell im Einsatz befinden. Unser größtes Anliegen ist hier selbstverständlich auch der Selbstschutz der eingesetzten Männer und Frauen. Denn, wer selbst krank wird, ist auch nicht in der Lage anderen Menschen zu helfen", so Tanner. 

Hotline

Das BMLV hat eine Hotline unter 050201 eingerichtet. Weitere Informationen für Stellungspflichtige in gibt es von Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 16 Uhr bei der Ergänzungsabteilung des Militärkommandos NÖ unter 050201 30 41110.

Autor:

Petra Weichhart aus St. Pölten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen