Tiefer Sehnsucht heil´ges Bangen...

Udo Samel, Foto: Florian Rossmanith

BESETZUNG Udo Samel Lesung, Xuan Ni, Maighred McCrann Violine, Gertrude Rossbacher Viola, Georgy Goryunov Violoncello

PROGRAMM
* Franz Schubert Streichquartett Nr. 13 in a-moll D 804 „Rosamunde";
Streichquartett Nr. 14 in d-moll D 810 „Der Tod und das Mädchen"

Gerade 27 Jahre war er alt, aber bereits schwer gezeichnet von Krankheit und persönlichen Krisen, als Schubert im Jahr 1824 zwei seiner berühmtesten Streichquartette schrieb: das „Rosamunde-Quartett“ und „Der Tod und das Mädchen“. Es sollte bis lange nach seinem Tod dauern, ehe die wahre Bedeutung dieser Werke erkannt wurde. Mit ihnen eröffnen SolistInnen aus den Reihen des Tonkünstler-Orchesters nun die neue Kammermusik-Reihe im Festspielhaus. Zur Seite steht Ihnen der deutsche Schauspieler Udo Samel, der wie kein zweiter dazu berufen ist, Schuberts Persönlichkeit in all ihren Facetten auszuleuchten: In Fritz Lehners Filmtrilogie „Mit meinen heißen Tränen“ verkörperte er schon 1986 den vereinsamten Komponisten und zeichnete dabei ein differenziertes Bild des Unverstandenen jenseits gängiger Klischees. Nun liest der Burgschauspieler, der auch eine umfassende musikalische Ausbildung genoss, aus Briefen, Tagebüchern und Gedichten des zu Lebzeiten verkannten Genies.

Kleiner Saal
Do 24. Oktober 2013, 19:30 Uhr

Weitere Informationen und Tickets

Wann: 24.10.2013 19:30:00 Wo: Festspielhaus St. Pölten, Kulturbezirk 2, 3109 St. Pölten auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen