Welt-Diabetes-Tag: 33 Ordinationen im Bezirk bieten Diabetes-Programm an

Optimale Betreuung durch Diabetes-Programm „Therapie Aktiv“
  • Optimale Betreuung durch Diabetes-Programm „Therapie Aktiv“
  • Foto: NÖGKK, SCL Martin Trattner
  • hochgeladen von Bianca Werilly

ST. PÖLTEN (red). Morgen, am 14. November ist Welt-Diabetes-Tag. Rund 80 000 Niederösterreicher leiden an Diabetes mellitus Typ 2 – der Zuckerkrankheit. Die Ursache dafür liegt in unserem ungesunden Lebensstil – das ist die schlechte Nachricht. Die gute ist, dass aus der ehemals tödlich verlaufenden eine gut behandelbare Krankheit geworden ist.

33 Ordinationen bieten "Therapie Aktiv" an

Das Diabetes-Programm „Therapie Aktiv – Diabetes im Griff“ von NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK), Ärztekammer NÖ und Land NÖ feierte kürzlich seine 10 000. Patientin. Martin Trattner, Service-Center-Leiter der NÖGKK in St. Pölten: „Bei ‚Therapie Aktiv‘ werden die Betroffenen stark in die Behandlung einbezogen. Sie übernehmen Mitverantwortung, indem sie gemeinsam mit ihrer Ärztin/ihrem Arzt Behandlungsstrategien festlegen. Damit steigen die Chancen, die Zuckerkrankheit in den Griff zu bekommen und Folgeschäden - etwa Schlaganfälle, Beinamputationen oder Erblindung - zu vermeiden.“ Das hat eine Studie der Universität Graz kürzlich eindrucksvoll bewiesen.
Allein im Bezirk St. Pölten gibt es 33 Arztordinationen, die „Therapie Aktiv“ anbieten; 143 Patienten aus St. Pölten Stadt und 557  Patienten aus dem Bezirk St. Pölten Land nutzen das Programm bereits. Die Teilnahme ist kostenlos. Alle Infos gibt es auf www.noegkk.at oder bei der NÖGKK-Hotline 050899-3107.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen