Gemeinderatswahl: "BLÜH" will St. Pölten erobern

Am 17. April wird in St. Pölten der Gemeinderat neu gewählt.

ST. PÖLTEN (red). Die unabhängige Bürgerliste „BLÜH“ erreichte bei der Gemeinderatswahl 2015 in Herzogenburg mit 3,1 Prozent der Stimmen ein Mandat, das der Versicherungskaufmann Hermann Feiwickl besetzt. Nun tritt die Liste „BLÜH“ auch bei der Gemeinderatswahl in St. Pölten an und nimmt sich vor, ebenfalls den Einzug in den Gemeinderat zu schaffen, wie Gustav Strasser, Bezirksblätter-Regionaut aus Krems, auf meinbezirk.at berichtet.

Wailzer ist "BLÜH"-Spitzenkandidat

Spitzenkandidat der Bürgerliste für die Wahl in St. Pölten ist der 25-jährige Holzfachmann Mario Wailzer. Die für die Kandidatur notwendigen Unterschriften habe „BLÜH“ bereits gesammelt und auch ein Team rund um Wailzer stehe bereit. „Unser großer Vorteil ist, dass wir komplett unabhängig sind, weder einer politischen Partei noch sonst irgendeiner Interessensvertretung oder Bank oder sonstigen Institution verpflichtet sind“, erklärt Mario Wailzer. „Wir unterstützen alle Ideen, die St. Pölten in eine gute Zukunft führen, egal von welcher Partei sie kommen, und haben auch eine Reihe an eigenen Ideen, die wir umsetzen wollen“, meint der Spitzenkandidat.

Bekannte Themen

So orientiert sich Wailzer mit der Forderung nach günstigeren LUP-Jahrestickets an der ÖVP. Sogar in der Argumentation folgt Wailzer der etablierten Partei und vergleicht die LUP-Preise mit den Öffi-Preisen in Wien. Für Hunde sollen „Hundelaufzonen“ errichtet werden, wie es schon zuvor von der FPÖ zu hören war. Darüber hinaus sei "BLÜH" auch die direkte Demokratie sowie eine transparentere Stadtpolitik ein Anliegen, was wiederum nach den Grünen und den NEOS klingt.
Nicht zuletzt sei es "BLÜH" wichtig, dass in Zukunft keine Gemeindebediensteten mehr in der Stadtpolitik tätig sein dürfen, wie das bisher der Fall war. „Das halten wir für unvereinbar, denn ein Angestellter oder Arbeiter der Stadt wird wohl kaum gegen seinen Dienstgeber stimmen“, so Wailzer.

Hier gibts alle Infos zur Gemeinderatswahl 2016 in St. Pölten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen