Bezirksblätter Gipfelgespräch
Niederösterreich fragt, Mikl-Leitner antwortet

LH Johanna Mikl-Leitner noch mit geblümtem Mund-Nasen-Schutz.
23Bilder
  • LH Johanna Mikl-Leitner noch mit geblümtem Mund-Nasen-Schutz.
  • Foto: BBNÖ/Androsevic
  • hochgeladen von Christian Trinkl

Warum dürfen Gläubige in der Kirche beten, Fußball-Fans ihre Mannschaft im Stadion aber nicht anfeuern? Blockiert Niederösterreich den Ausbau der Windkraft? Und wie steht es um die Zukunft des Landarztes in kleinen Gemeinden? Fragen, die Niederösterreich beschäftigen. Beim BEZIRKSBLÄTTER Gipfelgespräch hat sich Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitern den Fragen unserer Leser gestellt.

NÖ. Das Gasthaus am Michelberg (Bezirk Korneuburg) ist Mittwochabend für kurze Zeit zum politischen Zentrum Niederösterreichs geworden. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hat sich vor Ort den Fragen der BEZIRKSBLÄTTER-Leser gestellt. Aufgrund der aktuellen Corona-Sicherheitsmaßnahmen hatten drei Niederösterreicher die Chance, ihre Frage direkt live vor Ort zu stellen, viele weitere Fragen sind per Video bzw. Facebook und E-Mail gestellt worden. Die Themen waren dabei extrem vielfältig, auch das Problemfeld der Auftragsvorgabe an kleine, lokale Firmen durch die Gemeinden war Thema. Ebenso wie die kritische Corona-Situation etwa im Bezirk St. Pölten. Die Einschränkungen in Bezirken die auf orange stehen seien notwendig, sagte die Landeshauptfrau und bittet die Niederösterreicher um Verständnis.

Sehen Sie hier das ganze BEZIRKSBLÄTTER Gipfelgespräch:

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Echte Freude beim Gewinner 2019: Elias Bohun.
3

Mach mit bei "120 Sekunden"
Gesucht: Die besten Ideen aus dem Homeoffice!

Ob auf der Couch, am Herd oder in der Dusche: Sie haben eine Idee? Dann nutzen Sie Ihre 120 Sekunden. NÖ. Das Jahr 2020 ist anders. Viele arbeiten von zu Hause aus. Das bedeutet auch, dass Ideen nicht mehr am Schreibtisch in der Firma entstehen, sondern in den eigenen vier Wänden. Darum laden die BEZIRKSBLÄTTER heuer ins „Ideenwohnzimmer“. Wir wollen wissen, welche Ideen in den heimischen Wohnzimmern entstanden sind. Denn auch heuer suchen wir Niederösterreichs beste Geschäftsidee. Und...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen