Local Hero Benni Karl fiebert Snowboard-Weltcup in Lackenhof entgegen

Andreas Buder, Michaela Dorfmeister, Petra Bohuslav, Benjamin Karl und Christian Galler.
  • Andreas Buder, Michaela Dorfmeister, Petra Bohuslav, Benjamin Karl und Christian Galler.
  • Foto: Loiskandl
  • hochgeladen von Sarah Loiskandl

ST. PÖLTEN. Der Winter steht vor der Tür und wartet mit einer Reihe großer Ski- und Snowboardevents auf. Eines der größten Highlights findet Anfang nächsten Jahres in Lackenhof statt: "Ich freue mich sehr, dass der FIS Snowboard Weltcup nach 2018 wieder nach Niederösterreich zurückkehrt.", sagte Landesrätin Petra Bohuslav gestern im Sport.Zentrum.Niederösterreich in St. Pölten, wo sie gemeinsam mit OK-Chefin Michaela Dorfmeister, dem Lokalmatador Benjamin Karl, Andreas Buder von der Geschäftsführung der Ötscherlift-Gesellschaft sowie Christian Galler, dem sportlichen Leiter Snowboard beim ÖSV, das Event das Event am fünften und sechsten Jänner 2020 in Lackenhof präsentierte, das aus Parallel-Riesentorläufen und Teambewerben bestehen wird.

Organisation läuft auf Hochtouren

Das Organisationskomitee unter der „Regie“ von Ex-Skirennläuferin Michaela Dorfmeister arbeitet schon seit Wochen auf Hochtouren: "Wir befinden uns momentan in der heißen Phase, eine Sitzung jagt die nächste - So soll es aber auch sein.“

Skigebiet bleibt trotz Bewerb geöffnet

Für den optimalen Pistenzustand sorgt wieder das Team rund um Andreas Buder, Geschäftsführer der Ötscherlifte. „Durch den Starkregen hatten wir bei der letzten Veranstaltungen sehr zu kämpfen. Dank des gemeinsamen Einsatzes und viel harter Arbeit haben wir dafür für Jänner eine sehr gute Rennpiste zustande gebracht. Aber auch wenn wir zwei Tage lang die Weltelite vor Ort haben, wird das Skigebiet in dieser Zeit nicht geschlossen. Es stehen ausreichend Parkplätze mit Shuttledienst zur Verfügung."

Karl will kein weißes Fleckchen sehen

Ein persönliches Highlight wird das „Heimevent“ für Local Hero Benjamin Karl. Vor zwei Jahren trat der Gesamtweltcupsieger aus Wilhelmsburg im Teambewerb mit einem gebrochenen Fuß an.
Im Jänner hofft Karl auf einen Heimerfolg: „Wenn ich daran denke, komme ich sofort ins Schwitzen . Wie viel mir der Heimweltcup wert ist, habe ich vor zwei Jahren bewiesen. Immerhin habe ich meine Karriere aufs Spiel gesetzt." Von der Zuschauerzahl wollen die Veranstalter die Zahl von 2.500 auf jeden Fall toppen. „Platz genug ist noch vorhanden. Außerdem hat man in Zielbereich die Möglichkeit, die Sportler hautnah zu erleben.“, erklärt Michaela Dorfmeister. Benjamin Karl fügt hinzu: „Beim Start möchte ich keinen weißen Flecken im Zuschauerbereich sehen.“ Vier Podestplätze holten die Österreicher bei der vergangenen Auflage des NÖ-Events. „Dieses Ergebnis würden wir auch diesmal gerne erreichen.“, schmunzelt ÖSV-Sportchef Christian Galler.

Gratis-Wintersportkurse für achthundert Kinder

Dass in Lackenhof Benjamin Karl hautnah zu erleben sein werde, passe genau in die Strategie des Sportlandes Niederösterreich, Idole mit ihren tollen sportlichen Leistungen und starken Persönlichkeiten greifbar zu machen. „Daneben sorgt unsere Sportförderung dafür, dass jeder Euro auch direkt in den Sport, vor allem in den Nachwuchs, fließt. Und für circa achthundert Kinder gibt es im Rahmen der ‚Ski- und Snowboard-Kids‘ auch heuer wieder zweitägige Gratis-Kurse.“, so Bohuslav.

Autor:

Sarah Loiskandl aus Herzogenburg/Traismauer

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.