Fair und natürlich: St. Pöltnerin verkauft Selfmade-Nativseifen

Stellt Seifen und andere Kosmetikprodukte her: Katharina Enengl.
2Bilder
  • Stellt Seifen und andere Kosmetikprodukte her: Katharina Enengl.
  • Foto: Enengl
  • hochgeladen von Sarah Loiskandl

ST. PÖLTEN. "Olea Europaea Fruit Oil", "Butyrospermum Parkii Butter" und "Hypericum Perforatum" – geradezu unaussprechliche Wörter, die uns mehr verwirren als informieren.

"Es handelt sich hierbei um kosmetische Inhaltsstoffe aus der internationalen Nomenklatur, welche sich aus lateinischen und englischen Begriffen zusammensetzen.", klärt Katharina Enengl, Gründerin von "Nativseifen" aus St. Pölten auf, "Sie sollen dem Verbraucher die Möglichkeit gegeben werden, Kosmetikprodukte auf deren Zusammensetzung zu überprüfen."
Wer genauer hinschaut und das Kleingedruckte übersetzt, läuft Gefahr, enttäuscht zu werden. Produkte aus minderwertigen Rohstoffen, denen überflüssige Zusatzstoffen beigefügt werden, um die angestrebte Farbe, Konsistenz oder den Geruch zu erzielen, sind keine Seltenheit.

Auch Enengl tappte im die Falle: "Ich erkundigte mich nach Körperpflegeprodukten, die meinen Anforderungen entsprachen. Die Suche blieb erfolglos und daher begab ich mich kurzerhand in die geheimnisvolle Welt der Seifensieder."

Selbst ist die Frau

Die St. Pöltnerin begann, selbst unterschiedliche Seifen zu produzieren, mischte ihre eigenen Schönheitselexire und erfreute sich an hausgemachten Deos. Im Familien- und Freundeskreis wurden die Produkte geschätzt und die Nachfrage stieg: "Ich gründete 'Nativseifen'. Das Betriebsmotto ist denkbar einfach: Handgemachte Naturkosmetik aus hochwertigen Zutaten."

Vorteile von kaltgepressten und unraffinierten Ölen

Durch eine ausgiebige Recherche der Zutaten entdeckte sie die Vorteile von kaltgepressten und unraffinierten Ölen. Diesen Ölen wurden die ursprünglichen und einzigartigen Eigenschaften noch nicht durch Erhitzung und Raffination entzogen. Sie sind in unverändertem Zustand – "Nativ also.", bekräftigt Enengl.

Fairer Handel

"In weiterer Recherchearbeit entdeckte ich eine wunderbare Bio-Sheabutter aus einer Provinz in Westafrika, die eine lokale Frauengemeinschaft unterstützt.", führt die Nativseifen-Chefin weiter aus, "Bei den Pflanzen und Kräutern entschied ich mich für Produkte der Firma Sonnentor, die das Prinzip des Kreislaufdenkens und des fairen Handels begrüßen."

Zur Sache

Inzwischen gibt es eine weitläufige Auswahl an Dusch- und Haarseifen und ein Deo, deren Fokus in der Produktion den Zutaten gewidmet wurde. Derzeit können sie im Onlineshop oder in der Hauptfiliale der Gärtnerei Bonigl in St. Pölten erworben werden.

Stellt Seifen und andere Kosmetikprodukte her: Katharina Enengl.

Nur noch bis Ende Juni. Newsletter registrieren und 1 von 30 NÖ Cards gewinnen!

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
6 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 5 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen