Interacter der HAK Ybbs übernahmen soziale Verantwortung

Am Sonntag, dem 27. Mai 2018 fuhren fünf Mitglieder des Interact Clubs vom Schulzentrum Ybbs - Laura Fabris (2AK), David Liebmann (2AK), Tobias Strohmeier (1BK), Fabian Anzenberger (1AK) und Laura Wagner (2AK) - nach Bosnien-Herzegowina um 5 Tage lang an dem Projekt „Hausbau“ teilzunehmen. Bei diesem Projekt werden für Familien, die noch immer in den vom Bosnienkrieg zerstörten Häusern wohnen, Holzhäuser errichtet die von Rotary finanziert werden.

14 freiwillige Interacter, Rotaracter und auch Rotarier aus unterschiedlichen Clubs nahmen heuer an diesem Projekt teil. So konnten mit Hilfe von Bauarbeitern drei Häuser gebaut werden. Die Teilnehmer lernten auch die zukünftigen Bewohner der errichteten Häuser kennen und wurden von diesen jeden Tag mit Wasser, Kaffee und einem Mittagessen versorgt. Die Mahlzeiten wurden sehr traditionell zubereitet. So kam es auch vor, dass ein frisch geschlachtetes Lamm auf den Tisch kam. Übernachtet haben wir im Hotel Misirlije, wo alle auch zu Abend gegessen haben.

Auch ein wenig Freizeitprogramm konnten alle Teilnehmer genießen. So besuchten sie unter anderem ein Museum und das dazugehörige Memorial, welches an die Toten des Massakers von Srebrenica erinnert. Damals, im Jahr 1993 kamen mehr als 8000 Männer und Burschen im Alter von 13 – 78 Jahren ums Leben. Dies zeigten die vielen Grabsteine am Memorial. Am Donnerstag dem 31. Mai stand ein Konzert der Musikschule Srebrenicas am Programm, welches alle sehr begeistert hat.

Am Freitag, als dann alle Häuser fertig gebaut waren, wurden endlich die Schlüssel für die Häuser an die Familien übergeben. Abends feierten alle Freiwilligen dann die gelungene Arbeit und freuten sich aber schon wieder auf zuhause.

Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Woche für alle Beteiligten anstrengend, aber sehr lehrreich und interessant war. Alle TeilnehmerInnen sind sehr stolz darauf, dieses Projekt in Bosnien unterstützt zu haben und Familien, die noch immer unter den Folgen des fürchterlichen Krieges leiden, geholfen zu haben.

Weitere Informationen unter www.sz-ybbs.ac.at

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen