18.03.2017, 15:37 Uhr

Kalvarienberg-Statuen

Sankt Pölten: Kalvarienberg | Die 1746 errichtete Denkmalgruppe am Kalvarienberg / Stadtwald St. Pölten wird gerade sarniert. Diese denkmalgeschützte Kreuzigungsgruppe soll so seine ursprüngliche Bedeutung wiedergegeben werden. Es wird gerade gemeinsam mit dem Denkmalamt daran gearbeitet, die Skulpturengruppe wieder besser in die landschaftliche Umgebung einzubinden.
Die 1739 von Katharina Trinklin gestiftete Kalvarienberggruppe wurde sieben Jahre später von Bildhauer Peter Widerin nach Plänen von Architekt Franz Munggenast mitsamt Stiegenanlage errichtet und stellt damit ein bedeutsames Zeitdokument der Stadt dar.
Es wurden im Zuge der Errichtung der Mariazellerbahn die Munggenast-Arbeiten komplett zerstört, heute sind zudem nur mehr drei der ursprünglich fünf Figuren der Kreuzigungsgruppe vorhanden.
Im nächsten Jahr mit den Arbeiten begonnen werden.
4
3
2
2
1 4
25
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentareausblenden
30.929
Christine Stocker aus Spittal | 18.03.2017 | 18:36   Melden
38.552
Kurt Nöhmer aus St. Veit | 18.03.2017 | 21:14   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.