01.07.2017, 10:01 Uhr

Mag. Christoph Hofstätter zum Diakon geweiht

(v.l.n.r. Weihbischof Anton Leichtfried, Diakon Paul, Bischof Klaus Küng, Diakon Christoph) (Foto: Diözese St. Pölten)
St. Pölten: Dom zu St. Pölten | Zwei Seminaristen, darunter Mag. Christoph Hofstätter aus der Pfarre Langenhart/St. Valentin hat Diözesanbischof Klaus Küng am Hochfest der Apostel Petrus und Paulus im Dom zu St. Pölten zu Diakonen geweiht. Deo gratias!

Christoph Hofstätter wurde am 31. Mai 1980 in Amstetten geboren. Nach Volks- und Hauptschule in Persenbeug besuchte er die Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule Gießhübl. Hofstätter arbeitete anschließend als Tischler und Technischer Zeichner. Nach einem Auslandsaufenthalt in Namibia bereitete er sich auf der Universität Wien und an den Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz auf die Studienberechtigungsprüfung vor. Von 2008 bis 2016 studierte er in Heiligenkreuz Katholische Fachtheologie und trat 2010 in das Priesterseminar der Diözese St. Pölten ein. Als Pfarrpraktikant war er in Pöchlarn und anschließend in Langenhart tätig, wo er auch sein Diakonatsjahr absolvieren wird. b>http://www.dsp.at/
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.