01.11.2017, 11:38 Uhr

3D Bogenparcours: Ran an die Pfeile! Fertig, los!

Redakteurin Werilly bei ihrem ersten 'Schuss'.

Bogenschießen: ein Sport in der freien Natur, der noch dazu Spaß macht und die Gelenke schont.

POTTENBRUNN. Einmal im Leben fühlen wie Robin Hood - das war wohl gerade in Kindheitstagen der Traum von vielen. Seit Ende Juli hat man in einem Waldgebiet in Pottenbrunn/Zwerndorf die Möglichkeit, sich an einem 3D-Bogenparcours zu üben. Spaß und Bewegung inklusive.

Nicht nur für Profis

Die Bezirksblätter waren vor Ort, um die neue Attraktion im Bezirk genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn der Parcours ist nicht nur für erfahrene Bogensportbegeisterte sondern auch für Neulinge fast jeden Alters geeignet. Selbst wenn man, wie die Redaktion, keinerlei Erfahrung im Bogenschießen besitzt, ist dies kein Problem. Bei einer halbstündigen Einschulung und Einweisung erfährt man alles rund um den Sport. Auch eine Ausrüstung kann nach telefonischer Voranmeldung ausgeliehen werden. Ausreden, sich vor dem neuen Sportangebot zu drücken, gibt es also keine. Auf das Aufwärmen vor dem Start sollte nicht vergessen werden.

Auf los geht's los

Thomas Müller, Inhaber des Parcours, lässt Schützen-Neuling Bianca Werilly zuerst auf Zielscheiben schießen. Dabei erklärt er die Handhabung des Bogens sowie die korrekte Körperhaltung. Dass man hier auch Körperspannung benötigt, hätte die Redakteurin zu Beginn nicht gedacht. Nach den ersten verschossenen Pfeilen, mal getroffen - mal nicht, geht es weiter auf dem beschilderten Waldpfad. Hier wird je nach Können von unterschiedlich weit entfernten, farblich markierten Abschusspflöcken auf lebensgroße Tierattrappen geschossen. Insgesamt gibt es drei Routen, die sich teilweise überschneiden. Diese können beliebig einen Tag lang begangen werden. Ein fast ebener Weg ist sogar für Rollstuhlfahrer geeignet - eine Begleitperson sollte dennoch dabei sein.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.