30.01.2018, 16:54 Uhr

Ältester St. Pöltner: Franz Wielander feiert 104. Geburtstag

Mit 104 Jahren ist Franz Wielander aus St. Georgen am Steinfelde der älteste St. Pöltner. (Foto: Wolfgang Mayer)
Am 21. Jänner 2018 feierte Franz Wielander aus dem St. Pöltner Stadtteil St. Georgen am Steinfelde seinen 104. Geburtstag. Er ist der älteste männliche Bürger in der Landeshauptstadt.

Kronjuwelenhochzeit gefeiert

Bürgermeister  Matthias Stadler gratulierte dem rüstigen Jubilar, der sich auch im hohen Alter seinen Sinn für Humor bewahrt hat und auch mehrere Witze erzählte. Wielander ist nach wie vor rüstig unterwegs: Vor der Winterzeit kletterte er eine Leiter hoch, um ein Vogel-Futterhäuschen an den Baum zu hängen.
Am 12. Oktober 2015 konnte Franz Wielander mit seiner Gattin Hermine den 75. Hochzeitstag, die Kronjuwelenhochzeit, feiern. Auch zu diesem Anlass gratulierte das St. Pöltner Stadtoberhaupt persönlich. Leider verstarb Hermine Wielander im vergangenen Jahr im 98. Lebensjahr.

Erledigt noch vieles selbst

Wielander hat in seinem langen Leben viel erlebt, darunter fünf Jahre Krieg, zwei Jahre Gefangenschaft in Sibirien. Von dort kehrte er stark abgemagert mit nur 44 kg. Körpergewicht heim. Mit der Errichtung eines Eigenheimes für seine Familie ist es ihm gelungen, diese schmerzvolle Zeit zu überwinden.
Der älteste St. Pöltner wohnt nach wie vor zu Hause und wird dort von seinem Sohn und seiner Schwiegertochter bestens betreut. Die meisten Dinge des Alltags erledigt Herr Wielander allerdings immer noch selbst.

In St. Pölten lebt man lang

Derzeit leben in St. Pölten 17 Personen, die im 100. Lebensjahr oder darüber sind, zwei davon sind männlich. Die älteste St. Pöltnerin ist Jahrgang 1913.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.