06.07.2017, 07:50 Uhr

Coupé geriet auf Westautobahn A1 in Vollbrand

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte der Innenraum des Autos bereits lichterloh. (Foto: Feuerwehr St. Pölten-Stadt)

Der Einsatz am Dienstag verursachte einen längeren Stau.

ST. PÖLTEN (red). Die Freiwillige Feuerwehren St. Pölten-Stadt und St.Pölten-Spratzern wurden am Dienstag, 4. Juli um 11:23 Uhr gemeinsam zu einem Fahrzeugbrand auf der Westautobahn A1 gerufen. Auf der Höhe des Rasthauses Völlerndorf brach in einem gerade gebraucht gekauften Coupé ein Feuer aus. Der Lenker konnte das Fahrzeug noch auf dem Pannenstreifen abstellen und es samt seinem Sohn verlassen.
Beim Eintreffen der Feuerwehren stand der Innenraum des Autos bereits in Vollbrand. Während des Einsatzes mussten die beiden ersten Spuren der Autobahn gesperrt werden, was einen längeren Stau zur Folge hatte.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.