16.06.2017, 14:18 Uhr

Das "Heimspiel" beim Beatpatrol

Markus Wagner und Reini Rietsch im Gespräch mit BEZIRKSBLÄTTER-Redakteur Werner Schrittwieser. (Foto: Androsevic)

"Camo & Krooked" sind derzeit auf Welt-Tournee und kommen am 25. Oktober zum Beatpatrol nach St. Pölten. Die BEZIRKSBLÄTTER haben die Big Player der elektronischen Musik zum Interview gebeten.

ST. PÖLTEN. Das Beatpatrol Festival in den Hallen des VAZ St. Pölten geht am 25. Oktober 2017 in seine neunte Runde. Nach dem großartigen Erfolg im Vorjahr mit einem ausverkauften Haus dürfen sich die Besucher auch heuer auf ein abwechslungsreiches Line Up mit großartigen Künstlern aus der ganzen Welt freuen. Als ersten Main Act präsentierten die beiden Beatpatrol-Macher Rene Voak und Norbert Bauer „Camo & Krooked“. Die beiden Österreicher, die ihre Wurzeln in St. Pölten haben, zählen mittlerweile weltweit zu den Big Playern der elektronischen Musik. Reinhard Rietsch und Markus Wagner sind begehrte Gäste bei den größten Festivals der Welt. Die BEZIRKSBLÄTTER haben das Duo zum Interview gebeten.

BEZIRKSBLÄTTER: Ihr habt jetzt die letzten drei Jahre an eurem neuen Album gearbeitet – am 23. Juni wird "Mosaik" nun erscheinen! Was dürfen sich eure Fans davon erwarten?
MARKUS WAGNER: Wir haben es jetzt schon lange angeteast und die erste Single bereits im Oktober des Vorjahres veröffentlicht. Das Album Mosaik hat sehr viele Facetten und der Name ist echt sehr passend. Es waren sehr viele Einzelteile, welche wir zu einem großen Bild zusammengefügt haben. Der Sound ist eine logische Weiterentwicklung, denn wir sind natürlich auch erwachsener geworden. So wollen wir mehr Flair, Stil und Emotionen reinbringen.

Ihr liebt es ja bekannterweise die verschiedensten Genres der elektronischen Musik zu vermischen. Warum wollt ihr euch nicht auf einen Musikstil beschränken?
REINI RIETSCH: Wir haben versucht in den letzten fünf Jahren aus dem herkömmlichen Drum and Bass auszubrechen und wollten neue Einflüsse einbringen, die es bisher noch nicht gegeben hat. Jeder Tune soll etwas Neues sein, wobei wir auch bei jedem etwas Neues dazulernen wollen. Deshalb informieren wir uns auch ständig über andere Genres.

Ihr arbeitet ja räumlich getrennt an euren Tunes. Wie kann man sich da die Zusammenarbeit vorstellen?
MARKUS: Wir arbeiten immer an kurzen Clips, sprich der eine beginnt und schickt den Teil an den anderen, der diesen dann weiterentwickelt. Währenddessen wird bereits begonnen an einem anderen Part zu arbeiten und so arbeitet jeder von uns die verschiedensten Aspekte ein. Bei Reini wird dann alles zusammengefügt, er ist quasi der ‚Wächter des Großprojekts‘, während ich eher an den Details arbeite.

Ihr seid auf Welt-Tournee und somit sehr viel in Amerika oder England unterwegs. Im Herbst seid ihr dann vermehrt in Österreich unterwegs, wo ihr am 25. Oktober dann als Main-Act beim Beatpatrol spielt. Was ist für euch das Besondere an St. Pölten?
REINI Wir haben unsere Wurzeln in St. Pölten, denn im Warehouse sind wir 2007 erstmals aufeinandergetroffen. Ein paar Monate später haben wir bereits unseren ersten gemeinsamen Track gemacht. Wir sind leider nicht allzu oft in Österreich, umso mehr freuen wir uns auf die Shows in der Heimat, die uns meist auch sehr lange in Erinnerung bleiben. Unsere letzte Österreich-Tour hatten wir vor drei Jahren und es ist richtig geil zurückzukommen!

Das Beatpatrol in St. Pölten ist euch beiden ja bestens bekannt. Ihr seid auf vielen Festivals und auf den großen Bühnen der ganzen Welt unterwegs. Was sagt ihr persönlich zum Festival im VAZ?
MARKUS: Ich denke es war die absolut richtige Entscheidung ein 1-Tages-Indoor-Festival zu machen und auch das Datum vor dem Feiertag in Österreich ist echt gut gewählt. Die Bühnen beim Beatpatrol sind auch immer top und wir sind bereits sehr gespannt auf das heurige Design.

Ihr werdet die Gäste des Beatpatrols auch mit einer neuen Show überraschen. Was dürfen wir uns von euch erwarten?
REINI: Was genau können wir noch nicht wirklich sagen. Derzeit gibt es die Show nur in unseren Köpfen und dann müssen wir einen Kompromiss mit der Realität machen, sprich schauen was wir auch umsetzen können. Wir wollen einen Live-Synthesizer einfließen lassen und natürlich auch wieder für passende Visuals sorgen. Wir versuchen immer Sachen zu machen, die es in dieser Form noch nicht gegeben hat.

Infos zum Beatpatrol

25. Oktober 2017
Line Up Phase 1:
Alle Farben, Bliss, Bombax, Brennan Heart, Camo & Krooked, DC Breaks, Ed Rush, Klopfgeister, Mefjus, SaSaSaS, Vandal, Vini Vici,

Tickets:
Normal: 59,90 Euro
VIP: 109,90 Euro (inkludiert VIP Parkplatz, VIP Podium inkl. Bier, Wein, Eistee, Orangensaft, Mineralwasser)

Vorverkaufsstellen:
• Im VAZ St. Pölten (3100 St. Pölten, Kelsengasse 9, Mo-Fr: 9-17 Uhr, www.vaz.at, ticket@nxp.at, Tel.: +43 2742 71400)
• In allen Geschäftsstellen von www.oeticket.com, Tel.: 01/96096
• In allen Raiffeisenbanken in Wien, NÖ und unter www.ticketbox.at
Raiffeisen Club-Mitglieder erhalten ermäßigte Festivalkarten!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.