03.05.2018, 09:26 Uhr

Falschparker blockieren Einsatzfahrzeuge

Falschparker in Ratzersdorf behindert ein Einsatzfahrzeug (Foto: Privat)

Die St. Pöltner Polizei kontrolliert in der Bimbo-Binder-Promenade ab sofort schärfer und schleppt bei Bedarf auch ab.

ST. PÖLTEN (ip). Aufgrund der Zunahme an Falschparkern in der Bimbo-Binder-Promenade, zwischen E-Werk-Weg und Traisenstraße, seit dem vergangenen Sommer wird ab sofort seitens der St. Pöltner Polizei schärfer kontrolliert und bei Bedarf auch abgeschleppt.
Ein Hilferuf der Feuerwehr, die im Ernstfall die zugeparkte Straße nicht passieren kann, rief den Sicherheitskoordinator der Hauptstadt-Exekutive Alfred Effenberger auf den Plan. „Meine Idealvorstellung wäre, dass wir niemanden abschleppen müssen“, betonte er gegenüber den Bezirksblättern, mit deren Hilfe er einen Appell an eventuelle Parksünder richten möchte, um ihnen allfällig hohe Kosten im Falle einer Abschleppung ihrer Fahrzeuge zu ersparen. Die Parkkosten beim Ratzersdorfer See sind hier die absolut günstigere Variante. Eigentlich, so Effenberger, müssten auch auf dieser Straße zwei Fahrbahnen frei sein. Derzeit ist es oft nicht einmal eine, sodass es vor allem für größere Einsatzfahrzeuge kein Durchkommen gebe.

Text und Fotos: Ilse Probst

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.