02.06.2017, 18:30 Uhr

Manuela Lunzer: "Gehörlose achten viel mehr auf ihre Umgebung"

Frau Lunzer, Sie wurden gehörlos geboren: Welche Probleme haben Gehörlose im Alltag?

MANUELA LUNZER: Probleme ergeben sich durch Isolierung. Etwa am Arbeitsplatz, wenn am Montag alle vom Wochenende erzählen. Ansonsten achten Gehörlose konzentriert auf ihre Umgebung.

Sie sind in einer gehörlosen Familie aufgewachsen: Wie haben Sie die Gebärdensprache gelernt?

Ganz einfach. Wie meine Muttersprache. Ich bin damit aufgewachsen.

Was machen Sie, wenn Sie auf Gehörlose anderer Nationen treffen? Wie sieht da die Verständigung aus?

Es gibt natürlich unterschiedliche Gebärdensprachen. Trotzdem: Die Gebärdensprache ist wie eine Brücke. Wir verstehen uns innerhalb kürzester Zeit. Für Grundbegriffe wie essen oder trinken gibt es ähnliche Gebärden. Die Gebärdensprache hat sich ja wie die Lautsprache entwickelt. Schwieriger wird es natürlich bei abstrakten Begriffen. Kultur etwa. Aber Gehörlosigkeit ist ein extrem breit gefächertes Thema.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.