27.11.2017, 10:55 Uhr

NMS Lanzenkirchen klimafreundlich!

Route 1, 3. Platz: NMS Lanzenkirchen, Klasse 3B_mit KV_Claudia_Hanakampf_copy_NMS_Lanzenkirchen (Foto: copy_NMS_Lanzenkirchen)
Mobilitäts-Schulwettbewerb „Klimafit zum RADLhit“ 2017
www.radlhit.at
St. Pölten (November 2017) Klimafreundlich zurückgelegte Schulwege waren auch 2017 das Anliegen des "Klimafit zum RADLhit"-Mobilitäts-Schulwettbewerbs. Insgesamt haben rund 1.890 Kinder aus 107 Klassen an der bereits zehnten Auflage des RADLand Niederösterreich Wettbewerbs teilgenommen. Gratulation an die Siegerklassen!

Die SchülerInnen konnten eine aus sechs Routen quer durch Niederösterreich wählen.
Aus der Klimabündnis-Gemeinde Lanzenkirchen erlang die 3b aus der NMS Lanzenkirchen auf Route 1 den 3. Platz. Sie erhalten Eintritt und Führung in der Burg Liechtenstein. Die Schule gehört dem Klimabündnis-Schulnetzwerk an.
Ein Dank gilt dem engagierten LehrerInnenteam, vor allem der Koordinatorin Magdalena Karner, die mit „Klimafit zum RADLhit“ schon seit vielen Jahren einen Mobilitätsschwerpunkt in der Klimabündnis-Schule setzt.
Teilnehmen konnten alle Unterstufen der 5.-8. Klasse. www.klimabuendnis.at ; www.radland.at


181 Klimabündnis-Bildungseinrichtungen in NÖ
In Klimabündnis-Schulen & -Kindergärten werden klimarelevante Themen das ganze Jahr über fächerübergreifend behandelt und konkrete Maßnahmen ausgearbeitet. „Wir bieten maßgeschneiderte Projekte, Unterrichtsmaterialien, Workshops und Vorträge – oder eben auch das erfolgreiche Mobilitätsprojekt „Klimafit zum RADLhit“, so Eva Zuser. In Niederösterreich haben sich bereits 153 Bildungseinrichtungen dem Klimabündnis angeschlossen. Diese Bildungseinrichtungen unterstützen die beiden Ziele des Klimabündnis: Reduktion der Treibhausgas-Emissionen und Schutz des Regenwaldes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.