02.08.2016, 10:35 Uhr

NNMS Böheimkirchen: "Waffelmuster" weist Blinden den Weg

Karl J.Mayerhofer, Johann Hell, Kurt Holzinger, Christian Kreuzeder und Daniel Paulnsteiner (Foto: privat)
BÖHEIMKIRCHEN (red). Innovation wird in der Marktgemeinde Böheimkirchen großgeschrieben und Bürgermeister Johann Hell und Gemeinderat Christian Kreuzeder wissen auch immer wo die passenden Partner zu finden sind. Müssen doch in Österreich laut Behindertengleichstellungsgesetz alle öffentlichen Gebäude für blinde und sehbehinderte Menschen mit einem Blindenleitsystem ausgestattet sein, um deren Sicherheit zu erhöhen und ihre Orientierung zu erleichtern. Auch das Nachrüsten bereits bestehender Gebäude ist gesetzlich vorgeschrieben.

Für die Neue NÖ Mittelschule Böheimkirchen wurde ein verlässliches taktiles Leitsystem für Sehbehinderte und Blinde gesucht und mit Karl J. Mayerhofer von der Firma Georg Ebinger GesmbH in Wien und der 3M Österreich folgte eine hervorragende Lösung.
Nach dem Flughafen Wien wurde nun die Neue Mittelschule in Böheimkirchen mit den 3M Stamark Bodenmarkierungsbändern ausgerüstet. Durch das Waffelmuster wird für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen ein Leitsystem errichtet, dass das Erkennen über Fußsohlen und mit Hilfe des Stockes ermöglicht.
Kurt Holzinger, Daniel Paulnsteiner von 3M Österreich und Karl J. Mayerhofer von Georg Ebinger Wien präsentierten mit Johann Hell und Christian Kreuzeder, Direktor Wolfgang Haydn dieses System. Damit ist die NNMS Böheimkirchen die erste Schule, die mit einem solchen System ausgerüstet ist. Ab September kann jetzt auch ein sehbeeinträchtigtes Kind die NNMS Böheimkirchen besuchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.