20.06.2016, 08:30 Uhr

SV Würth Böheimkirchen mit Nachwuchs, der stolz macht

Die erfolgreichen U11-Meistertrainer Markus Ofner, Christoph Enzinger, Jakob Sommerlechner und U9-Trainer Bernhard Scharz. (Foto: privat)

Spaß und Erfolg: Der SV Böheimkirchen will zurück in die Landesliga

BÖHEIMKIRCHEN (red). "Wir sind alle sehr stolz auf Christoph Klarer", sagt Agnes Gareiß. Der aktuelle Kapitän der U-16-Nationalmannschaft feierte beim SV Würth Böheimkirchen seine ersten Erfolge. Aber auch über das junge Talent hinaus gibt es Erfolge, auf die der Verein stolz sein kann: 1990 etwa feierte der Verein, dessen Geschichte bis ins Jahr 1922 zurückreicht, den Aufstieg in die 2. Landesliga, heuer wurde die U11 Meister und im vergangenen Jahr holten gleich alle sechs Nachwuchsteams den Titel, wie Gareiß, seit 2014 Vereinsobfrau, berichtet.
Inklusive Unterstützern zählt der SV Würth Böheimkirchen aktuell rund 300 Mitglieder. Sportlich dreht sich mit Kampf- und Reservemannschaft, den Nachwuchsteams und einer Damenmannschaft sehr vieles um Fußball. Mit der Sektion Faustball wird innerhalb des Vereins aber auch einer Randsportart nachgegangen. Über die Trainings und die Spiele hinaus lädt der SV im Herbst zu den Sturmtagen und zum Erwin Kostrhon Gedenkturnier – zwei Veranstaltungen, die Spaß und Unterhaltung versprechen. Neben Spaß und Freude ist laut Gareiß "natürlich auch der sportliche Erfolg wichtig". Dahingehendes Ziel: Der Wiederaufstieg in die Landesliga.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.