16.11.2017, 08:27 Uhr

Verkehrsunfall: Schwerer Sachschaden und verletzte Personen

Die verletzten Fahrzeuginsassen wurden ins Universitätsklinikum St. Pölten transportiert. (Foto: Feuerwehr Karlstetten/ www.feuerwehr-karlstetten.org)
KARLSTETTEN (red). Gestern, am 15. November, um 14:55 Uhr, wurde die Feuerwehr Karlstetten zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen alarmiert. Auf der St. Pöltner Straße,bei der Einmündung zur Zufahrt zum Bauhof der Mgde. Karlstetten kam es zum Zusammenstoß zwischen zwei PKW und einem Auto mit Anhänger. Im unmittelbaren Kreuzungsbereich kollidierten die Fahrzeuge und wurden teilweise in den Straßengraben bzw. in ein nahes Feld geschleudert.

Unfallursache unklar

Die verletzten Fahrzeuginsassen wurden vom NEF und Rettungssanitäter erstversorgt und ins Universitätsklinikum St. Pölten verbracht. Von der Polizei Prinzersdorf wurde vor Ort die Unfallaufnahme durchgeführt. Die Unfallursache ist noch unbekannt und Gegenstand der Ermittlungen der Polizei. Die Feuerwehr beseitigte die schwer beschädigten Fahrzeuge und reinigte die Fahrbahn. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme bzw. der Bergungsmaßnahmen wurde kurzfristig der Fahrzeugverkehr auf der L162 angehalten bzw. einspurig geführt. Nach rund zwei Stunden rückte die Feuerwehr wieder ins FF-Haus ein.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.