26.06.2017, 09:42 Uhr

VP St. Pölten garantiert volle Unterstützung für Sicherheitszentrum

Vizebürgermeister Matthias Adl spricht von "Vorzeigeprojekt für das ganze Land" (Foto: Archiv)

Sicherheitszentrum in St. Pölten im Gespräch: Rund 1000 Beamte würden an einem Ort enger zusammenarbeiten.

ST. PÖLTEN. Wie der "Kurier" berichtet, gibt es in St. Pölten Pläne für ein Sicherheitszentrum. Auf Initiative von Innenminister Wolfgang Sobotka sei geplant, die Landespolizeidirektion, das Landeskriminalamt, die Außenstelle für Asyl- und Fremdenwesen, das Polizei-Bildungszentrum und das Stadtpolizeikommando künftig unter einem Dach zu vereinen. Derzeit sei die Exekutive auf der Suche nach einer geeigneten Fläche.

"VP St. Pölten unterstützt Projekt voll und ganz"

„Jede Maßnahme, die die Sicherheit der St. Pöltnerinnen und St. Pöltner erhöht, ist ein notwendiger Beitrag zur weiteren Erhöhung der Lebensqualität in der Landeshauptstadt. Dieses Sicherheitszentrum im Herzen Niederösterreichs ist nicht nur eine gute Idee, sondern ein Vorzeigeprojekt für das ganze Land. Rund 1000 Beamte würden an einem Ort enger zusammenarbeiten und die Bürgerinnen und Bürger noch effektiver schützen. Die VP St. Pölten unterstützt dieses Projekt voll und ganz“, reagiert Vizebürgermeister Matthias Adl.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.