25.09.2014, 11:48 Uhr

YOUNG COMPOSERS IN CONCERT

Wann? 25.10.2014 18:00 Uhr

Wo? Atrium, Minoritenkloster, 3430 Tulln an der Donau AT
Tulln an der Donau: Atrium, Minoritenkloster | Am 25. Oktober werden junge KomponistInnen in Tulln auf die Bühne gebeten. Acht SolistInnen und vier Bands aus dem Popularmusikbereich präsentieren ihre eigenen Werke.

Young Composers in Concert: Bei dem erstmaligen Konzert stehen am 25. Oktober im Atrium und der Minoritenkirche Tulln ausschließlich bei Jugendmusikwettbewerben ausgezeichnete Eigenkompositionen auf dem Programm. In einem eigenen niederösterreichischen Kompositionswettbewerb wurden Kompositionen der jungen MusikerInnen aus den Bereichen Klassik und Popularmusik von einer kundigen Fachjury gesichtet und prämiert.

Bei Young Composers in Concert treffen Stilrichtungen aufeinander, die auf den ersten Blick konträr wirken, jedoch auch zahlreiche Gemeinsamkeiten aufweisen. Von „Eisträume in der Sahara“ für Harfe von Agnes Müller und „Need No Feelings“ der Band monkeywrench finden die Kompositionen ein gemeinsames Veranstaltungsformat und hinterfragen die Trennung der gängigen Stilrichtungen und das Kategoriendenken.

„Kreative Betätigung – ob in der Musik, im Schauspiel, im Tanz oder anderen Kunstformen - als Fähigkeit Neues zu schaffen und neuartige Kombinationen zu finden ist wesentlich für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Der kreative Prozess des Komponierens stellt für die Künstlerinnen und Künstler selbst eine enorme persönliche, wie auch künstlerische Leistung dar. In diesem einzigartigen Konzert wird jungen Komponistinnen und Komponisten die Möglichkeit gegeben, ihre eigenen Werke zu präsentieren und so das Publikum an ihrer Kreativität teilhaben zu lassen“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka.

Die jungen KomponistInnen selbst – allesamt an den niederösterreichischen Musikschulen unterrichtet – präsentieren bei Young Composers in Concert ihre eigenen Werke, durch das Programm führen Cordula Bösze, Komponistin, Querflötistin und Pädagogin, und Harald Huber, Leiter des Instituts für Popularmusik der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Eintritt frei, Anmeldung erbeten:
Tamara Sedlmaier
T. 02742 9005 16891
tamara.sedlmaier@musikschulmanagement.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.