28.09.2014, 11:41 Uhr

Aufsteiger chancenlos

Die Patronanz übernahm die Firma Vermessung Schubert. DI Hanns Schubert übergab den Matchball an Nina Schubert und Josi Mayer. Link zur Homepage: http://www.schubert.at/

ST. PÖLTEN. Im zweiten Bundesligaspiel der Saison 2014/15 werden die UNION Handballfrauen ihrer Favoritenrolle gerecht und besiegen die Frauen aus Hollabrunn eindeutig mit 35:21.

Gegen den noch punktelosen Liganeuling aus Hollabrunn war das Ziel der St. Pöltnerinnen ein weiterer klarer Sieg. Mit diesem Ziel fest im Blick startet das Team nach Plan: Anna Hohensteiner trifft in der ersten Minute zum 1:0, in der Deckung lassen die Heimischen kaum Chancen zu und Ina Halm spielt im Tor gewohnt gut. Die so gewonnenen Bälle verwerten die St. Pöltnerinnen souverän am Gegenstoß und im Positionsangriff. Bis zur Halbzeitpause können sie so einen 18:10-Vorsprung herausspielen.
Obwohl St. Pölten Coach Waltraud Wagner in der zweiten Halbzeit alle Spielerinnen einsetzt, geben die St. Pöltnerinnen das Ruder nicht mehr aus der Hand. Beinahe alle Feldspielerinnen tragen sich in die Torschützenliste ein und Wagner nützt den Vorsprung um einige Spielvarianten auszuprobieren. Am Ende ist sie durchaus zufrieden: „Wir sind unserer Favoritenrolle heute eindeutig gerecht geworden und haben den Gästen keine Chance gelassen. Wären wir allerdings das ganze Spiel hindurch 100%ig konzentriert gewesen, hätten wir noch deutlicher gewinnen können. Die nächsten Aufgaben werden sicher schwieriger!“.

Erstes Auswärtsspiel gegen Eggenburg.

Am 12. Oktober geht es für unsere Bundesligafrauen nach Eggenburg, ehe sie am 19. Oktober um 17:00 die starken Tullnerinnen in der Prandtauerhalle empfangen.

Aktuelle Informationen finden Sie auf der offiziellen Vereinshomepage oder auf der Facebook Fanseite.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.