06.11.2016, 20:56 Uhr

Nadine Prohaska leitete mit Tor Kantersieg ein

Fanni Vago (Mitte) erzielte beim 9:0 über den SKV Altenmarkt einen Treffer und jubelte mit ihrem Team über den Kantersieg. (Foto: Tom Seiss)

Das NÖ-Derby SKN St. Pölten gegen den SKV Altenmarkt endete mit 9:0, doch lange Zeit sah es nicht unbedingt nach diesem deutlichen Ergebnis aus. Eine Stunde hielt die Elf aus dem Triestingtal dagegen und erwehrte sich der Angriffe des SKN. Das Tor von Nadine Prohaska lies dann alle Träume platzen und auch die Abwehr machte fortan keinen guten Eindruck mehr. Der SKN II setzte sich im Anschluss gegen Feldkirchen durch und holte einen souveränen 6:0-Erfolg. Mit einem Sieg bei den Altenmarkt juniors am kommenden Wochenende wäre die Elf von Alexandra Biroova Herbstmeister.


Vor der achten Runde der ÖFB Frauen Bundesliga lag der SKV Altenmarkt auf Rang 4 in der Tabelle und war gemeinsam mit Union Kleinmünchen im erweiterten Verfolgerkreis des SKN. Letzte Woche ermauerte man sich fast einen Punkt gegen Neulengbach, daher versuchte man auch beim Spitzenreiter aus St. Pölten mit dieser Taktik zum Erfolg zu kommen. Alle Pläne des SKV wären allerdings beinahe nach den ersten 15 Minuten verworfen gewesen. Claudia Wasser traf nur die Latte, auch die Chancen von Laura Krumböck endeten jeweils am Aluminium. Auf der Gegenseite bekam Torfrau Isabella Kresche diesmal wieder den Vorzug gegenüber Jasmin Krejc, ihr Arbeitstag war jedoch ohne größere Anstrengungen. Für beide Teams ging es nach 45 Minuten torlos in die Kabinen.


Nach erstem Gegentreffer fiel Altenmarkts Abwehr auseinander

Unverändert starteten St. Pölten und Altenmarkt in Durchgang zwei, dieser hatte es dann aber in sich. Nach einer knappen Stunde eröffnete Nadine Prohaska den Torreigen und netzte unbedrängt zur verdienten Führung ein. Danach folgten zwei starke Phasen des SKN: Innerhalb von sieben Minuten legten Laura Krumböck, Claudia Wasser, Nadine Prohaska nach und auch Alexandra Biroova netzte per Kopf ein. Zu Beginn der Schlussphase waren es Barbara Dunst, Fanni Vago, Matjea Zver und abermals Laura Krumböck, die an diesem kalten Novembertag auf 9:0 stellten. Die Gäste kamen noch einmal zu einer guten Möglichkeit, ein Freistoss von Veronika Sarabokova landete allerdings nur in der Mauer des SKN. Die Altenmarkterinnen gingen ohne Torerfolg aus dem NÖ-Derby. Durch das 2:2 im direkten Duell der Verfolger haben die St. Pöltnerinnen nun vor der letzten Herbstrunde bereits drei Zähler Vorsprung auf Neulengbach und Sturm Graz. Sonntag folgt das Duell in Bergheim gegen den Aufsteiger, eine Woche später kommt es im ÖFB Ladies Cup zum Aufeinandertreffen mit dem USC Landhaus.

ÖFB Frauen Bundesliga - 8.Runde
SKN St.Pölten Frauen - SKV Altenmarkt 9:0 (0:0)
Aufstellung:
Isabella Kresche, Gina Babicky, Jennifer Pöltl (46.Min. Carina Mahr), Nadine Prohaska, Alexandra Biroova, Evelin Kurz (46.Min. Fanni Vago), Mateja Zver, Adina Hamidovic, Claudia Wasser (68.Min. Marina Georgieva), Barbara Dunst, Laura Krumböck

Tore:
Nadine Prohaska (58., 71.), Laura Krumböck (66., 80.), Claudia Wasser (67.), Alexandra Biroova (73.), Barbara Dunst (81.), Fanni Vago (82.), Mateja Zver (84.)

SKN II hält Chancen auf Herbstmeistertitel am Leben

Anschließend war der FC Feldkirchen im Sport.Zentrum.NÖ zu Gast bei den Jungwölfinnen aus St. Pölten. Die Tabellenführerinnen der 2. Liga Ost/Süd wollten ihre weiße Weste verteidigen und begannen stark. Im Alleingang entschied Evelin Kurz die Partie in der ersten Hälfte und erzielte drei Treffer. Von den Gästen aus Kärnten kam wenig, Vanessa Kuttner war nur bei einem Foulspiel außerhalb des Strafraums in Erscheinung getreten, sonst hatte auch die U17-Torfrau einen ruhigen Arbeitstag. Zur Pause kam Fanni Vago ins Spiel und ersetzte Theresa Rötzer. Jennifer Pöltl absolvierte ihre Zeit bei der Zweiermannschaft souverän und machte in der Halbzeit Platz für Teamkollegin Viktoria Günay. In Minute 70 legte Vago nach und erhöhte auf 4:0, zu Beginn der Schlussviertelstunde erzielte Sarah Kräftner per Fernschuss ihr erstes Tor. In der Schlussphase war es abermals Fanni Vago, die das halbe Dutzend vollmachte und den Endstand herstellte. Am kommenden Wochen wartet auch auf den SKN II die letzte Runde im Herbst. In dieser muss man Auswärts zu den juniors des SKV Altenmarkt, diese liegen mit zehn Punkten auf Platz 9. Mit einem Sieg wäre den Jungwölfinnen der Herbstmeistertitel sicher.

ÖFB 2.Liga Ost/Süd - 10.Runde
SKN St.Pölten Frauen II - FC Feldkirchen/SV Magdalensberg 6:0 (3:0)
Aufstellung:
Vanessa Kuttner (80.Min. Carina Günay), Jennifer Pöltl (46.Min. Viktoria Günay), Dilan Taskin. (73.Min. Franziska Hinteregger), Melanie Brunnthaler, Birgit Muck, Julia Herndler, Evelin Kurz (46.Min. Fanni Vago), Theresa Rötzer, Sara Rankovic (60.Min. Sarah Kräftner, Anna Rea, Rafaela De Miranda Travalao

Tore: Evelin Kurz (28., 39., 41.), Fanni Vago (70., 85.), Sarah Kräftner (77.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.