07.10.2014, 13:01 Uhr

U13 HAT AUCH IN DER FREMDE KEIN GLÜCK

Zum ersten Mal ging es für unser Minis-Team zu einem Auswärtsspiel und zwar nach Wien um gegen die Junior Tigers anzutreten, einen Gegner den man bereits aus der Vorbereitung kannte. Mit 34:16 musste man sich am Ende nach hartem Kampf leider geschlagen geben.

Ein wenig Nervosität war von Beginn an zu spüren, da es für viele der jungen Invaders auch das erste Mal war dass sie auf Kunstrasen spielten und so führten individuelle Fehler rasch zu einer Führung für die heimischen Tigers. Die Rot-Goldene Offensive kam in der ersten Halbzeit auch nicht so wirklich in Schwung und so konnte man selbst keine Punkte aufs Scoreboard zaubern.

Erst die Umstellungen in der Pause machten erste Punkte möglich und nach dem zweiten Touchdown spürten auch die mitgereisten Eltern und Fans, dass hier noch einiges möglich gewesen wäre. Zu mehr Punkten sollte es allerdings trotz einer sehr guten Defense Leistung und einigen Big Plays in der Offense nicht mehr kommen und so musste man am Ende mit einem 34:16 die Heimreise antreten.

Stolz kann man auf die Spieler trotzdem sein, denn was man in Kagran gesehen hat war stellenweise, vorallem in der zweiten Halbzeit, Football auf sehr hohem Niveau und es ist schön anzusehen mit wieviel Herz und Einsatz die "Minis" dieses Spiel spielen.

Das nächste Mal geht es gleich wieder auf eine längere Reise, man darf in Graz gegen die Graz Giants antreten und dort noch ein letztes Mal im Grunddurchgang zeigen was man kann.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.