20.07.2016, 14:50 Uhr

Getränkegruppe Egger als „Nachwuchs-Trainer“:

Die stolzen Absolventen mit dem Ausbildungsteam: Wolfgang Reither (Braumeister), Rainer Höllmüller (Leitung Qualitätssicherung), Thomas Haider, Marcel Diendorfer, Bernhard Plöckinger (Stv. Leitung Qualitätssicherung), Kurt Ziegleder (GF Technik & Kaufmännische Leitung) und Johannes Meister (2. Braumeister) (Foto: Egger)

Freude über erfolgreiche Lehrabschlüsse

UNTERRADLBERG (RED). Die Egger Getränkegruppe – bestehend aus der Privatbrauerei Egger und Radlberger – freut sich über den erfolgreichen Abschluss der Lehrlingsausbildung von Marcel Diendorfer und Thomas Haider (beide 18). Die beiden jungen Männer haben bei Egger bzw. Radlberger die 3-jährige Ausbildung zum Brau- und Getränketechniker absolviert und im Juni ihre Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden.

Nachwuchsarbeit ist Führungsarbeit

„Unsere Lehrlinge sind wesentlich für den langfristigen Erfolg des Unternehmens. Daher ist es wichtig, schon heute die Profis von morgen bestmöglich auszubilden“, so Bernhard Prosser, Geschäftsführer von Egger und Radlberger. „Wir gratulieren Marcel Diendorfer und Thomas Haider sowie dem gesamten Lehrlingsausbildungs-Team herzlich.“ Zu Spitzenzeiten verlassen täglich bis zu eine Million Bierflaschen und -dosen sowie 700.000 Flaschen und Dosen Limonaden die hauseigene Produktion, laufend steigen die Anforderungen an Lebensmittel.

Karriere mit Lehre: Bei Egger und Radlberger Realität

Die Getränkegruppe Egger legt großen Wert auf Nachwuchsarbeit: Aktuell absolvieren acht junge Menschen ihre Lehre am Standort in St. Pölten Unterradlberg – jährlich kommen zwei neue dazu. Um das Unternehmen attraktiv für die nächste Generation zu machen, stehen bei Egger und Radlberger nicht ganz alltägliche Lehrberufe zur Auswahl. Die anspruchsvolle Ausbildung zum Brau- und Getränketechniker ist Voraussetzung, um hervorragende Biere und Limonaden produzieren und entwickeln zu können. Gerade 17 Auszubildende aus ganz Österreich traten zum Lehrabschluss an – dabei stehen den jungen Menschen mit dieser Ausbildung viele Möglichkeiten offen, erklärt Braumeister Wolfgang Reither, der gemeinsam mit seinem Vize Johannes Meister, sowie dem Laborleiter Rainer Höllmüller und stellvertretendem Laborleiter Bernhard Plöckinger von Radlberger das interne Ausbildungsteam darstellt: „Die ausgebildeten Brau- und Getränketechniker sammeln jetzt Erfahrung in verschieden Abteilungen wie dem Sudhaus, dem Keller, der Filtration, bei der Sirup-Ausmischung aber auch in der Abfüllung sowie im Labor im Herstellungs- und Abfüllungsprozess“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.