07.07.2017, 11:39 Uhr

Weiße Fahne für die Kinderbetreuer-Absolventeninnen am BFI St. Pölten!

Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen Absolventinnen Chiu Ying-Chen, Gottschlich Raphaela, Grill Bianca, Gruda Ajshe, Hann Kerstin, Harter Karin, Husadinovic Hajra, Huskic Sehra, Kiszner Sonja, Mikowitsch Magdalena, Mühlbauer Romina, Noisternig Verena, Rappelsberger Sabine, Schabbauer Olga, Weichinger Sabine, Wiesenhofer Natascha und Ziegelwanger Daniela und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!
Sankt Pölten: BFI | Alle 18 Teilnehmerinnen der Ausbildung zur Kinderbetreuerin legten am 30. Juni 2017 die kommissionelle Abschlussprüfung im Service-Center St. Pölten erfolgreich ab. Der Beruf der Kinderbetreuerin fordert pädagogisch geschulte und sensibilisierte Fachkräfte, um Kindern in Kindergärten die notwendigen Rahmenbedingungen für ihre geistige, körperliche und seelische Entwicklung zu ermöglichen. In den Lehrgängen „Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn“ des BFI NÖ wird großer Wert darauf gelegt, die theoretischen Zusammenhänge der Erziehung und Bildung ebenso wie praxisnahe Einblicke in die Arbeit mit Kindern zu vermitteln. Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten Theorie sowie ein mind. 36-stündiges Praktikum in verschiedenen niederösterreichischen Privat- bzw. Landeskindergärten.

„Seit 2007 hat das BFI NÖ die Genehmigung der NÖ Landesregierung, um Ausbildungen und Abschlussprüfungen der KinderbetreuerInnen durchführen zu können. Die Erfolgskennzahlen seit 2007 sprechen für sich: Insgesamt fanden niederösterreichweit über 80 Lehrgänge mit rund 1.300 Teilnehmerinnen statt,“ präsentieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Nachfrage der Ausbildung in Zahlen.

Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zum/zur KinderbetreuerIn findet am 6. September 2017 in St. Pölten statt. Der nächste Lehrgang startet am 7. Oktober 2017. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 02742 / 313 500.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.