"Ernteeinsatz" des Kindergartens am Wurzerhof

91Bilder

Die Kindergartenkinder auf dem Wurzerhof in Scheifling können die Jahreszeiten auf einem Bauernhof miterleben. Vor kurzem wurde die Ernte eingebracht.

Viele Kinder wissen heute gar nicht, wie Kartoffeln oder Karotten wachsen. Auch die Milch kommt für manche einfach aus dem Supermarkt. Anders ist das bei den Zöglingen im Waldorf-Kindergarten am Wurzerhof. Sie erleben den Jahreslauf auf einem Bauernhof mit und sehen täglich die Kühe vorbeiziehen, die Pferdeherde auf der Weide grasen und können die brummenden Traktoren bei der Arbeit beobachten.

Erntedank als Fest der Kinder

Seit mehreren Jahrzehnten ist es üblich die Ernte mit den Kindern und deren Eltern gemeinsam einzubringen. „Die Kinder graben Kartoffeln, Karotten und rote Rüben selbst aus“, erzählt Kindergartenleiterin Ilsabe Bauck. Mit kleinen Kübeln ausgerüstet macht sich die Kindergartengruppe gemeinsam mit den Waldorf-Kindergärten aus Klagenfurt und Viktring auf den Weg zu den Feldern. „Am besten gefällt mir das Ernten der Karotten“, erzählt die kleine Hannah Wohlfahrt mit einem Leuchten in den Augen. „Heuer hab ich eine Schlangenkarotte herausgezogen, die war soooo groß“, fährt Hannah fort. Ihre Freundin Rhea Erian ergänzt: „Wir hab´n die Karotte z´sammen aussagezog´n und bumm, samma umg´falln!“. Die Kartoffeln werden vom Traktor ausgegraben, anschließend sammeln die Kinder sie ein und füllen damit die Holzkisten. „Ich hab schon drei Kübel voll“, strahlt die kleine Jana Lechner.

Säen für die neue Ernte

Im Anschluss an die reichliche Erntearbeit spazieren die Kinder zu einem unbebauten Feld um dort Roggen als Wintersaat einzusäen. Zum Rhythmus eines Gongs streuen die Kleinen den Samen aus und übergeben ihn dem Kreislauf der Natur. „Das Schöne an dieser Aktion ist für die Kinder auch, dass sie täglich auf dem Weg in den Kindergarten an dem Feld vorbei kommen und so das Wachsen des Getreides beobachten können“, erklärt der Geschäftsführer der Lebensgemeinschaft des Wurzerhofs, Rudolf Keiblinger-Bartsch.

Erntedank mit Tanz und Liedern

Nach getaner Arbeit pilgern die Kinder von den Feldern zurück zum Hof, wo dann mit Liedern und Tänzen der Erntedank gefeiert wird. Alle drei Kindergartengruppen haben Kronen und Blumenkränze vorbereitet mit denen sich die Kinder schmücken. Danach geht es zum reichhaltigen Gabentisch, wo sich alle Anwesenden richtig stärken können.

Eröffnung des Kinder Baumdoms

Als Besonderheit im Rahmen des Erntedankfestes wurde heuer der Kinder-Baumdom feierlich eröffnet. Der Naturdom, der aus zwölf Ahornbäumen in spiralförmiger Anordnung besteht, soll symbolisieren, wie alle auch noch so verschiedenen Menschen auf dieser Erde zusammengehören. Das Projekt am Wurzerhof ist das weltweit fünfte seiner Art und soll einladen sich dort zu versammeln um zu singen, zu lauschen, zu tanzen, froh und dankbar zu sein für das Leben auf der Erde.

Autor:

Rudi Lechner aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.