Guttaring
Arge Natursprung: Das Wohl der Tiere steht im Vordergrund

Gut sortierter Bauernlanden am Schelmberg: die Brüder Thomas und Erich Pirolt mit selbst gebackenem Brot
11Bilder
  • Gut sortierter Bauernlanden am Schelmberg: die Brüder Thomas und Erich Pirolt mit selbst gebackenem Brot
  • Foto: Bettina Knafl
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Familie Pirolt spezialisiert sich mit "Arge Natursprung Kärnten" auf Veredelung von Bio-Produkten.

SCHELMBERG. Am Schelmberg ober Guttaring haben die Familien Thomas und Iris von Maria Waitschach sowie Erich und Sabine Pirolt vom Schelmberg etwas Außergewöhnliches realisiert: Unter dem Namen "Arge Natursprung Kärntnen" vermarkten Landwirte aus dem Raum Mittelkärnten selbst produzierte Bio-Produkte.
Im Mittelpunkt des Konzeptes steht das bestmögliche Leben für Rinder und Schweine. Seit Dezember letzten Jahres hat der Bioladen im renovierten Bauernhaus am Schelmberg geöffnet.

Wiederbelebung des Hofes

Seit Jahrzehnten war das Anwesen am Schelmberg nicht bewirtschaftet. Bis Familie Pirolt ihre Idee in die Tat umsetzen begann: Vor sechs Jahren starteten die umfangreichen Sanierungsarbeiten am großen Hof. Nun ist der Bauernhof bewohnt und bewirtschaftet. Unterstützung erhalten sie dabei von Familienmitgliedern, unter anderem von Franz Pirolt, Rudi Rattenberger und Florian Rattenberger.

Tierwohl im Vordergrund

Tierwohl ist der Kern des Projektes, die Spezialisierung erfolgt auf die Veredelung von Bio-Schweinen und Bio-Rindern.
Drei Muttersäue und Eber Martin wohnen aktuell am Schelmberg. Dort lässt man der Natur ihren freien Lauf. "Natursprung beginnt bei der natürliche Zeugung, die Ferkel bleiben so lange bei der Mutter, bis sie von selbst mit dem Säugen aufhören. Wir lassen die Tiere mit unserem Gras und Heu vom Hof langsam wachsen", erzählt Arge-Natursprung-Sprecher Erich Pirolt. Die Rinder wachsen bei Thomas Pirolt auf.

Die letzte Reise

Auch über die "letzte Reise" der Tiere habe man sich Gedanken gemacht: Am Hof gibt es einen Schlacht- und Verarbeitungsbetrieb, der Transport der Tiere fällt weg. "Am Hof gezeugt, am Hof geboren, am Hof vom hofeigenem Futter gelebt und am Hof plötzlich und unerwartet gestorben", sei laut Erich Pirolt die Philosophie der "Arge Natursprung". Man wolle die Vision vom freien Bauern mit glücklichen Tieren, der mit stressfreien, guten und fairen Lebensmittel die Menschen versorgt, realisieren.

"Bio langsam"

Größten Wert legen die Pirolts auf die Verarbeitung des Fleisches und die Würzung. "Wir verwenden keine Fertiggewürze, keine Bindemittel oder sonstige Zugaben", sagt Thomas Pirolt. Da kann es schon sein, dass für manche Produkte die Testphase länger ausfällt. "Jedes Produkt braucht Zeit und die geben wir ihm auch", sei das Schlagwort "Bio langsam".
Der Anbau von Gemüse ist angedacht. In Arbeit ist ein Online-Shop, die Homepage
www.natursprung.at geht in Kürze online.

Ein Bioladen mit fachlicher Beratung
Der Natursprung Bioladen am Schelmberg bei Guttaring hat Freitag von 9 bis 18 Uhr sowie Samstag von 8 bis 13 Uhr geöffnet. Bei der Frischfleischtheke gibt es Fleisch und veredelte Produkte von Bio-Schwein und Bio-Rind. Thomas Pirolt berät mit fachlichem Wissen die Kunden. Verkosten ist ein Muss!
Neben den haus- und hofeigenen Produkten wie Brot, Reindling, Essig, Suppeneinlagen, Schnäpse und mehr bietet der gut sortierte Bauernladen auch Eier, Kartoffeln, Mehl oder Nudeln an. Das Sortiment deckt den Großteil des täglichen Bedarfs ab.
Nähere Infos:
frag@natursprung.at!

Autor:

Bettina Knafl aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen