Baubeginn für JUFA Knappenberg und Tibetzentrum erfolgt

Dobernig: Wichtige Belebung der Marktgemeinde Hüttenberg und der Region - Dalai Lama wird Baustelle besichtigen
  • Dobernig: Wichtige Belebung der Marktgemeinde Hüttenberg und der Region - Dalai Lama wird Baustelle besichtigen
  • hochgeladen von Elmar Aichbichler

Klagenfurt (LPD). Der Baubeginn für das Jugend- und Familiengästehaus und das Tibetzentrum in Knappenberg ist erfolgt, seit Ende April rollen die Bagger. Bei einer Baustellenbesichtigung, zeigte sich Finanz- und Kulturlandesrat Harald Dobernig sehr zufrieden über den Baufortschritt. Mit dabei waren der Hüttenberger Bürgermeister Josef Ofner und Vizebürgermeister Helmut Kopper. Derzeit werden bereits die Mauern für das Tibetzentrum errichtet, die Porr Bau GmbH ist mit neun Mitarbeitern vor Ort. Am 17. Mai ist ein kurzer Baustellenbesuch durch den Dalai Lama geplant, danach wird er um 15.15 Uhr am Reiftanzgelände in Hüttenberg Grußworte an die Bevölkerung richten.

"Es freut mich, dass dieses wichtige Projekt für die Marktgemeinde Hüttenberg und die gesamte Region nun umgesetzt wird. Mit der Errichtung des Jugend- und Familiengästehauses und des angeschlossenen Tibetzentrums sorgen wir für eine Belebung in Hüttenberg und einen dringend notwendigen Impuls für das Görtschitztal. Wir schaffen damit Arbeitsplätze und setzen einen Schritt gegen die Abwanderung aus der Region. Auch die Zusammenarbeit zwischen der CMA und JUFA bringt für beide Vorteile", erklärte Dobernig, der das Projekt von Beginn an vorangetrieben hat.

In Knappenberg entsteht unter dem Titel "Dialog der Kulturen" ein neuer, internationaler Treffpunkt. "Das Projekt bedient sich der in der Gemeinde Hüttenberg bereits vorhandenen Themen Bergbau, Geologie, Musik sowie tibetanische Kultur, Religion und Medizin. Diese Kombination ist einmalig in Österreich. Mit Unterstützung des großen JUFA-Netzwerkes können neue Gästeschichten für die Region angesprochen werden", so Dobernig.

Mit der JUFA konnte ein Partner gefunden werden, der mit 44 Häusern, über 700 Mitarbeitern und über 900.000 Nächtigungen über eine enorme Erfahrung verfügt. Die JUFA-Gruppe hat mit dem Campus Futura und der neuen Ballspielhalle in Bleiburg sowie den Jugend- und Familiengästehäuser auf der Hochrindl und in Weißbriach bewiesen, dass sie ein erfolgreicher Regionalentwickler ist. Die Errichtung des Tibetzentrums und des Gästehauses wird seitens des Landes mit zwei Dritteln unterstützt.

In Knappenberg werden neben 150 Betten auch Tagungsräume, ein Familienzentrum mit großzügigem Indoor-Kinderspiel- & Erlebnisbereich, eine Kegelbahn, ein Bewegungsraum & Wellnessbereich, ein Multimediacenter, ein Meditationsgarten mit Stupas sowie ein "Weg des Dialogs" nach Hüttenberg errichtet. Das Tibetzentrum wird in einem eigenen Gebäude untergebracht und auch Platz für Schulungs- und Meditationsräume bieten.

Rückfragehinweis: Büro LR Dobernig
Redaktion: Aichbichler/Zeitlinger

Autor:

Elmar Aichbichler aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.