Mittelkärnten
Corona-Virus: Rasche Hilfe im Alltag für unsere Mitbürger

Klein St. Paul richtet einen Einkaufsdienst für ältere Menschen ein.
2Bilder

Die Hilfsbereitschaft ist groß: In Friesach bietet das "Speckladle" einen Zustellservice an und in Klein St. Paul organisiert die Gemeinde einen Einkaufsdienst. Auch in Hüttenberg gibt es die Möglichkeit, dass Lebensmittel vor die Haustüre geliefert werden.

MITTELKÄRNTEN. Unter dem Motto "Wir wären nicht wir, wenn wir nicht eine Idee für diesen Virus und diese Krise hätten" agieren die Friesacher Wirtsleute Christian und Christa Höferer. "Da sehr viele Mütter und  Väter mit ihren Kindern und auch Großeltern zu Hause bleiben sollten beziehungsweise müssen, starten wir ab Montag unseren Speckladle-Zustell-Service und bringen euch das telefonisch bestellte Essen in euer sicheres Zuhause", geben die Chefs vom "Speckladle" in Friesach bekannt.

"Hausverstand nützen"

Zugestellt soll das Essen in der Friesacher Innenstadt, Grafendorf, Olsa, Engelsdorf und St. Salvator von 11 bis 15 Uhr werden. Sollte die Zustellung angenommen werden, wäre es möglich, das Essen auch am Abend zu liefern. "Wir werden uns bemühen alle zufriedenzustellen und bestmöglich zu verpflegen. Bitte einfach ruhig bleiben und den Hausverstand benützen" appelliert das Ehepaar. Infos unter  0664/4011398.

Bürgermeisterin informiert via Facebook

Via Facebook hält die Klein St. Pauler Bürgermeisterin Gabriele Dörflinger ihre Gemeindebürger auf dem Laufenden. Sie informiert, dass es ab Montag Einkaufsdienste für ältere sowie chronisch kranke Menschen in der Gemeinde geben wird. 
"Damit die Marktgemeinde handlungsfähig bleibt bitte ich sie, die meisten Angelegenheiten telefonisch zu erledigen", fordert Dörflinger die Klein St. Pauler auf.

Lebensmittel vor die Haustüre

Die Nahversorger Fritz Pirolt in Knappenberg und Lölling sowie Waltraud Knirschnig in Hüttenberg bieten das ganze Jahr über Zustelldienste im Gemeindegebiet Hüttenberg an. "Gerade in der derzeitigen Situation ist diese Möglichkeit für ältere oder kränkliche Gemeindebürger von großem Vorteil. Wir werden diese Zustellungen bei Bedarf selbstverständlich auch durch die Marktgemeinde zusätzlich unterstützen", gibt der Hüttenberger Bürgermeister Josef Ofner bekannt.
Infos unter:
Kaufhaus Pirolt Lölling 04263/8107
Kaufhaus Pirolt Knappenberg 04263/8415
SPAR-Markt Knirschnig Hüttenberg 0676/89808943

Nachbarschaftshilfe in schwierigen Zeiten

Immer mehr Menschen bieten ihre Hilfe an. So kündigt die Landjugend St. Georgen am Längsee am, Behörden- oder Apothekenwege sowie den Lebensmitteleinkauf für Mitmenschen zu übernehmen. Infos bei Andreas Reichhold (0650/50 19 634), Katharina Pink (0650/71 81 995), Lukas Krall (0664/22 44 596) oder Lukas Rainer (0664/15 77 899).
Auch die Landjugend Zeltschach stellt sich in den Dienst der guten Sache: Tätigkeiten wie einkaufen gehen übernehmen Landjugend-Mitglieder. Infos bei Franz-Peter Trattnig (0664/44 310 46), Bettina Trattner (0664/16 670 90) und Sabine Holzer (0664/18 271 18).
Die JVP in Straßburg hilft der älteren Generation und jenen Personen, die sich in der Risikogruppe befinden.  Infos bei Anton Ruhdorfer unter 0676/84 35 32 600. 

Hilfe in St. Veit

Natur und Reform Leitgeb am Unteren Platz in St. Veit hilft auch: Unter 04212/6945 können Kunden anrufen, das Team von Natur und Reform Leitgeb stellt die gewünschten Produkte zusammen. "Ein lieber Kunde hat sich bereit erklärt, gratis für uns auszuliefern", heißt es.

Facebookgruppe "Ortshilfe St.Veit / Glan"

Eine wahre Flut an Hilfsbereitschaft gibt es in der Facebook-Gruppe "Ortshilfe St. Veit / Glan". Erstellt wurde die Gruppe am Samstag, 14. März. In kürzester Zeit hatte die Gruppe über 1.000 Mitglieder, laufend posten Mitglieder Hilfsangebote. Angeboten werden Einkaufsdienste, Apothekengänge, Auslieferungen von Waren und vieles mehr.
Um die Hilfsangebote zu bündeln, unterstützt die Stadtgemeinde St. Veit das Angebot auf der Facebook-Seite und bündelt die Anfragen.  Wer Hilfe braucht, kann sich daher ganz unbürokratisch unter 04212/55 55 melden.

Das ganze Tal hilft

Die Plattform "Team Gurktal" bündelt in der Corona-Krise wichtige Infos und Hilfsangebote der Gurktaler Gemeinden (zum Bericht).

Klein St. Paul richtet einen Einkaufsdienst für ältere Menschen ein.
Autor:

Bettina Knafl aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen