St. Veit
Der Nikolaus kommt zu den Familien nach Hause

Die Kinderfreunde St. Veit sind am 5. und 6. Dezember fleißig unterwegs. Fünf Nikolos besuchen abends die Familien. 

ST. VEIT. Seit über zehn Jahren ist Thomas Vizral als Nikolo für die Kinderfreunde St. Veit im Einsatz. "Jeder Besuch ist anders", sagt Vizral. Er ist an beiden Abenden unterwegs, besucht bis zu 13 Familien und verbringt rund 20 Minuten pro Besuch in den St. Veiter Haushalten. In den letzten Jahren haben die Hausbesuche wieder zugenommen, erzählt er: "Es gab eine Zeit vor ein paar Jahren wo Nikolo-Hausbesuche nicht so gefragt waren. Aktuell wird es aber wieder mehr. Die Leute gehen wieder zu den alten Bräuchen zurück." Von einem Krampus wird er nicht begleitet. "Manche wollen einfach einen Krampus dabeihaben. Deswegen haben wir damit aufgehört", sagt er. 

Einen perfekten Hausbesuch gibt es nicht, sagt er, fügt aber hinzu: "Man kommt gerne zu Familien, wo das Brauchtum wirklich noch gelebt wird. Das ganze Stiegenhaus riecht nach Keksen und Punsch, die Kinder sagen Gedichte auf oder musizieren. Das ist jedes Mal ein Highlight für mich. Oft wirst du aber auch nur zu einer Familie hinbestellt und dann wird Fern gesehen." An viele Besuche kann er sich noch genau erinnern. "Ich weiß oft noch Geschichten vom Vorjahr, die mir dann bei einem erneuten Besuch wieder einfallen. Man bekommt von den Kindern so viel zurück. Deshalb mache ich das auch nach über 10 Jahren noch."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen