Die Feuerwehr St. Donat zog Bilanz

Leo Zechner, Karl  Tamegger, Franz Knappinger und Manfred Elsbacher (von links) bei der Jahreshauptversammlung
  • Leo Zechner, Karl Tamegger, Franz Knappinger und Manfred Elsbacher (von links) bei der Jahreshauptversammlung
  • Foto: FF St. Donat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

ST. DONAT. Vor Kurzem fand im Rüsthaus St. Donat die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr St. Donat statt. Im Aktivstand sind 27 Mann und eine Frau tätig. Im Jahr 2017 wurden 69 Einsätze mit 853,5 Einsatzstunden freiwillig geleistet. 4.855 Stunden wurden für die Teilnahme an Veranstaltungen und diversen Tätigkeiten aufgewendet. 46 Übungen (1.945 Stunden) mit einer durchschnittlichen Anwesenheit von 15 Mann wurden durchgeführt.

Breites Spektrum an Einsatztätigkeiten

Ortsfeuerwehrkommandant Manfred Elsbacher und Stellvertreter Franz Knappinger wiesen darauf hin, dass ein sehr breites Spektrum an Einsatztätigkeiten die Mannschaft der FF St. Donat jährlich fordert. Im vergangenen Jahr hatte man mit erheblichen Unwettereinsätzen, schweren Verkehrsunfällen, Großbränden und sonstigen schwierigen Einsätzen zu kämpfen. Herauszuheben ist die selbstlose Hilfsbereitschaft einiger Kameraden, die bei den Hochwassereinsätzen sogar Urlaubstage zur Hilfeleistung der Geschädigten geopfert haben.

Die Investitionen

Vorgestellt wurden die getätigten Investitionen: ein Menschenrettungs- und Absturzsicherung-Paket, Steckleitererweiterungsteile und ein neues Alarmierungssystem. Geplant ist auch die Neuanschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges, da das KLF-A nicht mehr dem notwendigen Stand der Technik entspricht. In diesem Zuge wird man an einer Rüsthauserweiterung oder an einem Neubau nicht vorbeikommen, hieß es bei der Versammlung.

Zur Sache

Phillip Meierhofer wurde als Feuerwehrmann angelobt, neu ist Robert Eichwalder.

Beförderungen:

Martin Zechner (Oberlöschmeister), Pius Sonnberger jun. (Hauptfeuerwehrmann).

Ehrungen:
Martin Kraßnig, Birgit Pirker (fünf Jahre),
Franz Leitner (15 Jahre),
Pius Sonnberger, Thomas Meierhofer (25 Jahre),
Gerald Friesser, Manfred Elsbacher (35 Jahre),
Franz Knappinger (40 Jahre),
Leo Zechner (45 Jahre),
Altkamerad Friedrich Wallner (40 Jahre),
Altkommandant Karl Tamegger (50 Jahre).

Besondere Ehrung
Eine Auszeichnung für besondere Verdienste wurde Hartmut Rainer seitens der Stadtgemeinde St. Veit/Glan überreicht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen