Erfolgreiche Fahndung nach Diebstahl-Tätern

(hh). Durch umfangreiche Erhebungen von Beamten der Polizeiinspektionen Althofen, Friesach, Launsdorf und St. Veit konnten 13 Tätern in verschiedensten Verbindungen insgesamt 100 Straftaten im Zeitraum Feber 2010 bis Jänner 2012 in den verschiedensten Bezirken nachgewiesen werden. Dies gab Bezirkspolizeikommandant Horst Jessenitschnig am Montag bekannt.
„Die nun ausgeforschten Täter sind großteils beschäftigungslos, zwischen 18 und 34 Jahre alt und stammen aus dem Bezirk St. Veit“, sagte Jessenitschnig. Die Gesamtschadenshöhe beträgt 133.000 Euro. 76 der Delikte wurden im Bezirk St. Veit an der Glan begangen und 24 in anderen Bezirken Kärntens. Zwei Tätern konnten in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Niederösterreich weitere 54 Straftaten mit einer Schadenshöhe von rund 45.000 Euro mit Tatorten im restlichen Österreich nachgewiesen werden.
„Bei den Erhebungen konnte auch eine große Menge an diversem Diebesgut sichergestellt werden. Die Anzeige ergeht an die Staatsanwaltschaft Klagenfurt“, so Bezirkspolizeikommandant Jessenitschnig. Die Erhebungen werden jedoch weitergeführt, da die Beschuldigten noch für weitere Straftaten verdächtig sind.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen