Jugend übernimmt Verantwortung für Slow-Food
Gelebte Nachhaltigkeit an der LFS Althofen

Mit Haubenkoch Gottfried Bachler fand die Auftaktveranstaltung für das Projekt "Slow-Food" am Schulgut Weindorf statt.
34Bilder
  • Mit Haubenkoch Gottfried Bachler fand die Auftaktveranstaltung für das Projekt "Slow-Food" am Schulgut Weindorf statt.
  • hochgeladen von lfs Althofen Gertrud Wastian

Die LFS Althofen ist Genuss- und Slow-Food-Schule und lebt dieses Prinzip im Unterricht und in verschiedenen Projekten. So fand mit dem 2. Jahrgang in Kooperation mit der Berufsschule Klagenfurt die Auftaktveranstaltung für ein zweijähriges Projekt statt. Am Schulgut Weindorf erging mit dem Impulsreferat von Haubenkoch und Slow-Food „Urgestein“ Gottfried Bachler die erste mitreißende Botschaft an die Jugend, dass sie Nachhaltigkeit und bewusste, gesunde Ernährung als Basis für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit selber in den Händen hält und damit einen wesentlichen Baustein für die Zukunft. Mit dieser Botschaft wurde die anschließende Jause, die ausschließlich aus selber erzeugten Produkten vorbereitet war, bewusster genossen.
Im Anschluss präsentierten die Schüler/innen der Fachschule den Gästen, unter ihnen auch Martina Plamenig vom Verein „Gut.Sauber.Fair.Kärnten“ und der Direktor der Berufsschule Reinhold Moser, das Schulgut Weindorf mit seiner Vielfalt: Tierhaltung, Grünlandwirtschaft, Ackerbau, Obst- und Beerengarten sowie einer Kräuterspirale – die Grundlage für nachhaltig erzeugte Lebensmittel.
Am Nachmittag durften die Jugendlichen gemeinsam die Grundprodukte veredeln. Sie erzeugten aus Milch Joghurt, Topfen und Frischkäse und fertigten frisches Brot und Weckerln aus eigenem Mehl. Im Garten wurden Kräuter und Gemüse verkostet und die Obstverarbeitung mit der Erzeugung von Apfelsaft, Schnäpsen und Likören sowie die selber gegrillten Fleischsorten schmackhaft am Teller angerichtet fanden großen Anklang.
So bewusste Erfahrungen sind an der Fachschule Althofen möglich, wo vom Anbau und der Produktion bis zum Endprodukt alles an einem Standort erfolgt und die Jugend das mit allen Sinnen erleben, erfahren und ausführen darf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen