Kärntens jüngste Brauchtumsgruppe

(pp). Wer die 13 Freunde in ihrer Vereinstracht das erste Mal sieht, wird vermutlich glauben, es handelt sich dabei um eine neu gegründete Landjugendgruppe. Genau das ist die Burschenschaft St. Veit an der Glan nicht.
Die jüngste Brauchtumsgruppe Kärntens besteht ausschließlich aus „Städtern“, die mit dem Landleben im Grunde so viel gemeinsam haben wie etwa Niederländer mit dem Bergsteigen. „Darin sehen wir als bunte Truppe aber in erster Linie eine große Herausforderung. Denn wir brennen richtiggehend darauf, in der Kärntner Brauchtums-Szene unsere ganz persönliche Note zu hinterlassen“, sagt Thomas Holzer, Obmann der Burschenschaft St. Veit. Mit viel Freude und Spaß an der Sache, aber durchaus mit ernsthaftem Hintergrund, geht das eingeschworene Team an ihr ambitioniertes Projekt heran. Zur Gruppe zählen zwei Tischler, ein Mechaniker, drei Handelsvertreter, zwei Schlosser, ein Schlossermeister, ein Projektmanager, ein IT- und ein Maschinenbautechniker sowie ein Event-Manager.

Kärntner Brauchtum
„Unser Ziel ist es, mit frischem Wind an der Erhaltung des Kärntner Brauchtums zu arbeiten und damit auch der Jugend zu zeigen, dass es ein Leben abseits des Computers gibt“, sagt Holzer. Organisatorisch unterstützt wird er durch die beiden Vorstandsmitglieder Leo Pugganig (Schriftführer) und Christian Bierbaumer (Kassier). Langfristig ist es das Ziel, durch persönliches Vorbild die nachfolgende Generation zu animieren, selbst aktiv zu werden. „Aber auch gemeinschaftsfördernd tätig zu werden“, so Holzer.
„Bei uns ist richtiggehend Aufbruchsstimmung zu spüren, jeder ist mit dem Bewusstsein dabei, an einem ganz besonderen Projekt mitzuwirken“, freut sich der Sprecher der St. Veiter Burschenschaft, die mit einer studentischen Vereinigung gar nichts zu tun hat. Holzer betont auch, dass die lange bestehende Freundschaft unter den Burschen durch die Vereinsgründung noch wesentlich intensiver und gefestigter wurde.

Intensives Training
Derzeit steht bei dem Männerbund regelmäßiges und intensives Training am Programm, um das Schuhplattln zu erlernen. Als Lehrer und Coach fungiert Vereinsmitglied Mario Hassler. Er gilt als ein sehr erfahrener „Schenkel-, Knie- und Fußsohlenklatscher“.
Das erste große Projekt der Burschenschaft St. Veit ist in diesem Jahr die Durchführung von „Spaß im Gras“. Dieses findet am Samstag, dem 2. Juni, auf der alten St. Veiter Ziegeleiwiese statt. Für diese aufwändige Veranstaltung konnten der „Kärntner Showexpress“ und „Bruzzler“, der als Stimmungskanone bekannt ist, gewonnen werden. Karten für „Spaß im Gras“ sind bei den Burschenschafts-Mitgliedern und im Hirter Bierstüberl sowie in der Fleischerei Konrad Pfandl in St. Veit erhältlich.

Zur Sache:
Name: Burschenschaft St. Veit.
Gründung: November 2011
Mitglieder: Thomas Holzer, Christian Felsberger, Leo Pugganig, Martin Stampfer, Christian Bierbaumer, Philip Sabitzer, Kevin Kahlbacher, Mario Hassler, Benjamin Pipp, Christian Steinwender, Markus Gösseringer, Stefan Bierbaumer, Stefan Karasin.
Kontakt: www.facebook.com/burschenschaftsv.

Autor:

Harald Hirschl aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.