Kein Fest mehr im Grabengarten - Music College wandert aus

Beim Parkrock-Festival 2014 hatten junge Musiker aus St. Veit noch die Chance sich dem Publikum zu präsentieren
  • Beim Parkrock-Festival 2014 hatten junge Musiker aus St. Veit noch die Chance sich dem Publikum zu präsentieren
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

ST. VEIT (stp). Nach vier Jahren ist die Musik-Veranstaltung im St. Veiter Grabengarten wieder Geschichte. Im Jahr 2014 durften Jungmusiker und - bands erstmals beim "Parkrock" aufspielen und sich dem St. Veiter Publikum präsentieren. Ein Jahr später folgte die Fortsetzung. 2016 war von dem Event in dieser Form schon nichts mehr zu sehen. In Kooperation mit der Hirter Brauerei fand das 1. Biergartenfest mit Matakustix als Hauptact und einem Publikumsansturm im Grabengarten statt.

Minus durch Regen im letzten Jahr

Letztes Jahr, bei der zweiten Auflage mit der Band "Krautschädl", war der Regen der Spielverderber. "Wir haben dadurch ein ziemlich großes Minus verzeichnet", bestätigt Andreas Reisenbauer, Pressesprecher der Stadt St. Veit. Gesamt habe die Veranstaltung der Stadt 23.000 Euro für 3 Tage gekostet. "Bühne und vor allem Technik ist das teure daran", so Reisenbauer. Damals habe man das Biergartenfest und den "Parkrock" noch abwechselnd veranstalten wollen, um jungen Musikern zumindest alle 2 Jahre eine Auftrittsmöglichkeit zu geben. Heuer kommt aber wieder alles anders. Das Biergartenfest findet nicht mehr statt, auch Alternative wird es keine geben. "Der Jugendausschuss im Gemeinderat ist derzeit auf Ideenfindung, was man für die Jugend machen kann. Fakt ist, dass es in Zukunft wieder etwas geben muss", so Reisenbauer. 

Modern Music College in Grasdorf

In allen drei Jahren mit dabei war auch Freddy Zitter mit dem "Stars der Zukunft"- Open Air des Modern Music College St. Veit. Für Zitter sei es beschämend, dass auch das letzte musikalische Angebot für junges Publikum wegfalle. "Wenn nicht Wirte die Eigeninitiative ergreifen, geschieht nichts mehr." Das MMC hat in den letzten Jahre Bühne und Technik des Biergartenfestes der Stadt bzw. der Burgkultur (bis 2015) mitbenutzt. "Alleine können wir diese Kosten unmöglich stemmen", betont Zitter, der deshalb keine andere Möglichkeit sieht, als das Konzert an einen anderen Ort zu verlegen.

"Unser Konzert wird heuer am 25. August in der Festhalle Grasdorf stattfinden. Es ist zwar kein Open Air mehr, aber wir sind immerhin wettergeschützt", verrät Zitter. Eine Woche später findet dann das Jahreskonzert der Glantaler Blasmusik in der Festhalle statt. Dass man nicht mehr direkt in St. Veit auftritt sei für Zitter kein Nachteil: "Zum Weihnachtskonzert in die Blumenhalle kommen die Leute auch immer mit dem Auto." Für rund 600 Zuseher sei in Grasdorf Platz. Der Eintritt wird wie jedes Jahr frei sein. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen