Kunst und Metall prägen sein Leben

KLEIN ST. PAUL. Das Museum für Quellenkultur ist ein Gesamtkunstwerk. Historische Kulturgüter aus der Region treffen auf Arbeiten des Konzeptkünstlers Werner Hofmeister. "Ich möchte den Menschen die Scheu vor der Kunst nehmen. Es geht in meinen Werken um Fragen, die jeden ansprechen", erklärt Hofmeister.

Metall im Hammerwerk

Hofmeisters bevorzugter Werkstoff ist das Metall. "Es hat einerseits einen Bezug zu meinem Beruf und andererseits hat die Metallverarbeitung die Region schon immer geprägt", erläutert der Künstler. Dieser Ursprung lässt sich kaum verbergen: Das Museum für Quellenkultur war einst ein Hammerwerk.

Neue Ausstellung

Nach einer überaus erfolgreichen Ausstellung in Graz kehrt Hofmeister in sein Heimat zurück. In der Ausstellung sind Gemeinschaftswerke von Johann Julian Taupe und Werner Hofmeister zu sehen. "Johann Julian Taupe hat meine Arbeiten bemalt und ihnen so ein neues Aussehen gegeben", sagt der Künstler. Die Ausstellung "er-du-ich" wird am 5. Juli um 17 Uhr eröffnet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen