Nachtschwärmer fliegen auf den Hofladen

3Bilder

24 Stunden am Tag Speck und Würstel - das gibt's jetzt auch im Görtschitztal.

BRÜCKL. Spät in der Nacht plagt der Hunger - und der Kühlschrank ist leer. Eine Situation, in der wohl jeder schon einmal war. Und wenn in dieser Situation nicht gerade eine rund um die Uhr geöffnete Tankstelle in der Nähe war, hatte das meist erhebliche Stimmungstiefs zur Folge. Zumindest für hungrige Nachtschwärmer in Brückl und Umgebung wurde jetzt Abhilfe geschaffen: Die Familie Huditz vlg. Rauter eröffnete den ersten 24 Stunden-Hofladen im Görtschitztal.

Seit Ende Dezember gibt es in dem Laden in St. Gregorn, direkt neben der Görtschitztal Straße, rund um die Uhr Speck, Würstel, Käse, Milch, Joghurt, Eier und Tee. "Das Herzstück ist ein nagelneuer Verkaufsautomat, in dem die Lebensmittel frisch bleiben und 24 Stunden am Tag gekauft werden können", sagt Willi Huditz. Das Fleisch stammt direkt vom Hof, die Milchprodukte von der Sonnenalm Molkerei. Eier (vom Bauernhof der Familie Krenn) und Tee (von Uta Haimburger aus Brückl) komplettieren das Angebot.

Natürlich spielt auch das Vertrauen in die Kundschaft eine Rolle, wenn man solch einen Laden auf die Beine stellen möchte. Immerhin stehen Eier und Kräutertee ungesichert im Raum, auch eine Kasse mit etwas Kleingeld zum Wechseln befindet sich hier. Der wird zwar kameraüberwacht, trotzdem zuckt Huditz mit den Schultern: "Wenn jemand meint, dass er damit reich wird, kann man wohl auch nix machen."

Die ersten Erfahrungen, die die Familie Huditz mit dem 24 Stunden-Laden gemacht hat, sind absolut positiv: Besonders an den Wochenenden und in den Nachtstunden herrscht reger Betrieb am Rauter-Hof. Mittlerweile denken die Betreiber sogar daran, das Angebot auszuweiten. Den traditionellen Ab-Hof-Verkauf behält man aber trotzdem bei - so, wie es schon seit 20 Jahren der Fall ist. Denn nicht alles lasse sich über Automaten verkaufen und - wie Willi Huditz mit einem Augenzwinkern an seine Frau verrät - "manche unserer Stammkunden haben schon angekündigt, dass sie sich noch immer viel lieber von der Monika bedienen lassen."

Autor:

Peter Lindner aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.