St. Georgen: Jäger sagen bei Jägerwallfahrt mit Hubertusmesse Danke

Die Pilger treffen bei der Jägerwallfahrt gegen 10.30 Uhr im Stift ein und ziehen dann in die Stiftskirche zur Hubertusmesse
2Bilder
  • Die Pilger treffen bei der Jägerwallfahrt gegen 10.30 Uhr im Stift ein und ziehen dann in die Stiftskirche zur Hubertusmesse
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Bettina Knafl

ST. GEORGEN. Am 3. November feiern die Jäger ihren Schutzpatron, den hl. Hubertus. Am darauffolgenden Sonntag findet die Jägerwallfahrt mit Hubertusmesse im Stift St. Georgen statt. "Gedankt wird dem Schutzpatron, dass er seine schützende Hand über Jäger und Wild hält", sagt Organisator Alfons Kogler. Die Jägerwallfahrt sei ein "Dankesagen" für eine unfallfreie und erntereiche Jagd.

Die Pilger kommen

Aus allen Tälern im Bezirk St. Veit brechen am Sonntag die Pilger nach St. Georgen auf: Pilger aus dem Görtschitztal treffen sich um 7 Uhr in Brückl beim Harter Kreuz, jene aus dem Glantal um 8 Uhr in St. Donat beim Gasthaus Ranner. Die Pilger aus dem Metnitztal, Gurktal und dem Krappfeld kommen um 9 Uhr in der Kirche Wolschart zusammen. Gegen 10.30 marschieren die bis zu 200 Jäger in den Stiftshof ein, wo Diözesanbischof Alois Schwarz sie empfängt. "Das ist der zweithöchste Moment bei der Veranstaltung. Der schönste ist die Hubertusmesse mit dem Diözesanbischof in der Stiftskirche", findet Kogler. Er ist seit Beginn der Veranstaltung, die in dieser Form das 12. Jahr stattfindet, als Organisator tätig
Gut angenommen wird jährlich die Ausstellung der Erntehirsche. "Hirsche der Klasse 1, deren Mindestalter zehn Jahre beträgt und im Bezirk St. Veit erlegt wurden, werden ausgestellt", erklärt Kogler, natürlich selbst passionierter Jäger.

Hunde sind willkommen

Alle Jäger, deren Familien und Freunde sind bei der Jägerwallfahrt willkommen. Der Einladung folgen jährlich an die 600 Besucher, die vorwiegend aus dem Bezirk St. Veit, der Steiermark und Salzburg stammen.
Bei der Jägerwallfahrt gern gesehen sind die Hunde der Jäger. "Sie sind die treuen Diener und Begleiter der Jäger. Die gut abgeführten Jagdhunde dürfen auch der Hubertusmesse beiwohnen", lädt Kogler ein.

Die Pilger treffen bei der Jägerwallfahrt gegen 10.30 Uhr im Stift ein und ziehen dann in die Stiftskirche zur Hubertusmesse
Organisator Alfons Kogler

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen