HLW St. Veit
Verkühlte Schüler können daheim per Live-Stream dem Unterricht folgen

Dem Unterricht per Live-Stream folgen.
8Bilder
  • Dem Unterricht per Live-Stream folgen.
  • Foto: Bettina Knafl
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Die Höhere Bundeslehranstalt für Wirtschaftliche Berufe St. Veit nimmt im digitalen Unterricht in Kärnten eine Vorreiterrolle ein.

ST. VEIT. Für Schüler, die sich krank fühlen, leicht erkältet sind oder ein grippaler Infekt im abklingen ist, wird der Schulalltag erleichtert: Sie können nämlich künftig per Live-Stream am Unterricht teilnehmen. Die Höhere Bundeslehranstalt für Wirtschaftliche Berufe in St. Veit ist kärntenweit die erste Schule, die den Unterricht mittels Video-Chat anbietet. Dem Schulmotto "Der Mensch im Mittelpunkt" wird man mit der Möglichkeit des digitalen Unterrichtes gerecht.

Zu Hause auskurieren

"Die Schüler können sich zu Hause auskurieren und verpassen dennoch keine Lehreinheit. Außerdem müssen sie nicht erkältet in einen vielleicht übervollen Bus steigen", zählt Direktorin Gerlinde Zergoi-Wagner die Vorteile vom Online-Unterricht auf. Auch in Hinblick auf eventuell geschlossene Klassen wegen Corona sei Distance Learning an der HLW kein Problem, sagt die Direktorin. Sollte es zu anstrengenden bzw. die Schüler müde werden, dürfen sie auch abschalten und aussteigen.

Die Höhere Bundeslehranstalt für Wirtschaftliche Berufe St. Veit nimmt im digitalen Unterricht in Kärnten eine Vorreiterrolle ein.
  • Die Höhere Bundeslehranstalt für Wirtschaftliche Berufe St. Veit nimmt im digitalen Unterricht in Kärnten eine Vorreiterrolle ein.
  • Foto: Bettina Knafl
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Der jeweilige Klassenlehrer ist mit den abwesenden Schüler verbunden. Der Klassenlehrer kann den Bildschirm teilen, sodass auch die daheim geblieben Schüler den Unterrichtsstoff live mitbekommen. Wenn der Klassenlehrer am Beamer etwas zeigt, sehen es die Schüler auf ihren Geräten daheim. Alle Lehrer wurden mit Headsets ausgestattet

Digitalisierung an der HLW

Seit zwei Jahren arbeitet man an der HLW daran, die Digitalisierung an der Schule voranzutreiben und moderne Kommunikationsmittel im Unterricht vermehrt einzubinden. Die Corona-Krise nimmt Direktorin Zergoi-Wagner auch als eine Chance wahr. Jetzt erkennt man nämlich, wie bedeutend Digitalisierung an Schulen ist, sagt Zergoi-Wagner.

Direktorin Gerlinde Zergoi-Wagner und IT-Fachmann Ingomar Preiml.
  • Direktorin Gerlinde Zergoi-Wagner und IT-Fachmann Ingomar Preiml.
  • Foto: Bettina Knafl
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Investiert hat die HLW in Geräte wie beispielsweise Beamer, die man über Wlan verbinden kann. "Wir erhalten dafür keine finanzielle Unterstützung", merkt Zergoi-Wagner an. Umgesetzt wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit dem EDV-Verantwortlichen der Schule, dem Informatik-Lehrer Ingomar Preiml: Der IT-Experte hat alles zum Laufen gebracht, hat umfangreiche Guides geschrieben, schult das Kollegium. "Er kann es gut erklären, sodass das Kollegium damit gut arbeiten kann", dankt Zergoi-Wagner.

Digitaler Unterricht: Auch Katzen dürfen teilnehmen.
  • Digitaler Unterricht: Auch Katzen dürfen teilnehmen.
  • Foto: Bettina Knafl
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Die Klassenlehrer berichten von vermehrter Mitarbeit der daheim arbeitenden Schüler. "Auch das Feedback der Eltern, die sich meist mehr um den verpassten Stoff ihrer Kindern Sorgen machen, ist sehr gut", freut sich Zergoi-Wagner. Der Großteil der Schüler verfügt über das nötige Equipment. "Wenn nicht, stellt die Hardware die Schule zur Verfügung", sagt Zergoi-Wagner. 

Lob vom Bildungsdirektor

Der HLW St. Veit gratuliert Bildungsdirektor Robert Klinglmair zur neuesten Errungenschaft. „Das Livestreaming des Unterrichts ermöglicht motivierten Schüler mit Erkältungssymptomen am Unterricht teilzunehmen, ohne die Schule physisch besuchen zu müssen. Somit versäumen die Schüler keinen Unterricht und Klassenkameraden laufen nicht Gefahr sich anzustecken", befürwortet Klinglmair diese Maßnahme.

Mehr zum Thema HLW:
HLW St. Veit: Direktion Gerlinde Zergoi-Wagner legt Wert auf praxisnahen Unterricht

Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen