Leserbrief
Warum wird der Sicherheitsausbau der S37 nicht sofort eingeleitet?

Schreiben Sie Ihren Leserbrief an bettina.knafl@woche.at

Wieder musste ein junger Mensch in dieser Woche auf dieser Todesstraße sein Leben lassen. Auch die zweite beteiligte Person ist schwerstens betroffen.
Vom Sicherheitsausbau wird seit schon über zehn Jahren geredet, angekündigt und versprochen, doch leider alles nur Schall und Rauch. Und wieder wird von Baubeginn 2022 für eine kleine Teilstrecke gefaselt, die weitere Baustufe bis Klagenfurt Nord wird 2025 angekündigt, wann kommt dann der Abschnitt St. Veit Nord bis Friesach und darüber hinaus bis Judenburg dran? Bei diesem Ausbautempo werden noch viele Menschen ihr Leben auf dieser Strecke lassen müssen. Die Asfinag und die Politik sind unfähig und man kann und darf für dieses Zeitlupentempo kein Verständnis aufbringen. Die Planung für den Sicherheitsausbau läuft schon etwa ein Jahrzehnt und mit dem Bau geht nichts weiter, aber mit der Einführung der Vignettenpflicht ist es schnell gegangen. So schaut's aus.
Der Sicherheitsausbau muss sofort begonnen werden, bei diesem Bauvorhaben ist Eile und nicht Trödeln angebracht. Die auf dieser Straße zu Tode gekommenen Menschen klagen an.

Vbgm. a.D. Gottfried Moser,
Mölbling

Autor:

Bettina Knafl aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen