Was tun mit den "Restln"?

2Bilder

Gerhard Satran von der Stiftsschmiede Ossiach weiß, wie Schinken & Co. auch nach Ostern noch schmecken.

Wer kennt das nicht? – Nach dem Osterfest bleibt man auf großen Mengen der geweihten Speisen sitzen.
Damit diese – mangels Ideenreichtums – nicht im Müll landen, bittet die WOCHE Feldkirchen Gerhard Satran von der Ossiacher Stiftsschmiede, um kulinarische Tipps für die Verwertung.

Hit für die Familie

Satrans persönliches kulinarisches Highlight nach den Osterfeiertagen sind Schinkenfleckerl. "Dieses Gericht lässt sich flott zubereiten und wird meist von allen Familienmitgliedern gerne gegessen", so der Experte. Auch Spaghetti Carbonara mit einer Schinken-Rahm-Sauce sind ein gern gesehenes Mahl.
Auch in einem Mousse lassen lässt sich der Osterschinken bestens verarbeiten. Satran: "Für das Osterschinken-Mousse einfach den gekochten Schinken kleinschneiden und mit Sauerrahm vermengen. Anschließend das Ganze mixen. Danach den geschlagenen Obers unterrühren und mit Gelatine für die geeignete Konsistenz sorgen." Das Mousse macht sich auch gut als Aufstrich auf dem Jausenbrot der Kinder.
Als Fülle für Fleischnudel empfiehlt der Koch folgendes: Schinken und Würstel farschieren und mit Majoran und klein gehackten Zwiebeln vermischen.

Viele bunte Eier

Auch für die übriggebliebenen Eier hat der Gastwirt einige Vorschläge parat: Die geschnittenen Eier mit Mayonnaise, Sauerrahm und Currypulver vermengen, Räucherlachsstreifen dazu geben - fertig ist der Currysalat mit Eiern.
Zum gekochten Rindfleisch schlägt Satran eine Schnittlauch-Sauce vor. Mixen Sie dafür die Mischung aus Eiern, Senf sowie entrindetem und eingeweichtem Weißbrot gut durch. Fügen Sie Rapsöl hinzu und verfeinern Sie alles mit viel Schnittlauch. - In diesem Sinne: Guten Appetit beim Verzehren der Osterjausen-Reste.

Gerhard Satran, Koch und Gastwirt von der Stiftsschmiede Ossiach
Autor:

Tanja Orasch aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.