Charity-Aktion
Weihnachten im Schuhkarton: Pakete bis 15. November abgeben

Im Bezirk St. Veit gibt es zwei Abgabestellen für die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton".

ST. VEIT, BRÜCKL (stp). Auch heuer können bei zwei Abgabestellen im Bezirk St. Veit Pakete für die Charity-Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" abgegeben werden. Seit 1. Oktober läuft die Initiative zugunsten von Kindern in anderen Ländern. Am St. Veiter Hauptplatz nimmt Ingeborg Kropfreiter die Pakete in ihrem Kerzen-Geschäft entgegen. In Brückl kann man die Geschenke nach telefonischer Vereinbarung bei Carmen Mikei abgeben.

Um die 100 Pakete waren es im letzten Jahr, die von St. Veit an die Charity-Aktion gingen. "Bei mir waren es ca. 50", sagt Mikei, die heuer von noch mehr ausgeht: "Ich habe jetzt schon etwa so viele zu Hause wie letztes Jahr. Außerdem bekomme ich noch einige von der Volksschule Althofen und von einem Kindergarten." In den Karton, der abgegeben wird, werden meist Kleidung, Schulbedarf, Hygieneartikel, Spielzeug oder Kuscheltiere für die Kinder gelegt. 

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist eine Initiative der christlichen Hilfsorganisation „Samaritan’s Purse“. International ist die Aktion unter dem Namen „Operation Christmas Child“ bekannt.
Seit 1993 wurden weltweit bereits über 167 Millionen Kinder in rund 150 Ländern erreicht. Für viele Kinder ist der Schuhkarton das erste Geschenk, dass sie in ihrem Leben erhalten.
Im vergangenen Jahr wurden weltweit rund 10,6 Millionen Schuhkartons gepackt. In Österreich waren es 35.482.

Infos: www.die-samariter.org
Abgabeschluss: 15. November.

Anzeige
Beim Blumenschmuck sind nach wie vor die Klassiker topaktuell.
3

Allerheiligen
Wenn Blumen Trost spenden

Kärntens Gärtner und Floristen sorgen für passenden und stilvollen Grabschmuck. KÄRNTEN. Mit Blumen und Pflanzen geschmückte Gräber, Lichter und Kerzen, die Atmosphäre verbreiten: Zu Allerheiligen und Allerseelen werden florale Zeichen tiefster Verbundenheit mit den Verstorbenen gesetzt − eine Tradition, die bis ins 4. Jahrhundert zurückgeht und noch heute, weltweit, ihren festen Platz im Jahreskreis einnimmt. Natürlichkeit ist gefragtSelbstverständlich gibt es beim Allerheiligenschmuck auch...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen