Live-Ticker
Das sind die Ergebnisse aus dem Bezirk St. Veit

465.256 Kärntner sind heute berechtigt, bei der Bürgermeister- und Gemeinderatswahl an der Urne ihre Stimme abzugeben.
26Bilder
  • 465.256 Kärntner sind heute berechtigt, bei der Bürgermeister- und Gemeinderatswahl an der Urne ihre Stimme abzugeben.
  • Foto: stock.adobe.com/Gina Sanders
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen 2021: Wer ist als Bürgermeister gewählt? Welche Kandidaten müssen in die Stichwahl? Wie schneiden die einzelnen Parteien und Wahllisten in den Gemeinden ab? Die St. Veiter WOCHE hat im Live-Ticker stets den Überblick.

BEZIRK ST. VEIT. Heute sind die Wähler am Zug: Die Bürger aller 132 Gemeinden in Kärnten bestimmen, wer ihre Gemeinde in den nächsten sechs Jahren als Bürgermeister regiert und welche Wahllisten mit vielen Mandaten im Gemeinderat vertreten sind.

22 Uhr 

Bezirksstadt St. Veit:  Vorläufiges Ergebnis ohne Wahlkarten: Martin Kulmer (SPÖ) wurde mit absoluter Mehrheit von 67,71 % (plus 14,79 %) bestätigt, Rudi Egger (ÖVP) erlangte 20,89 %, Herwig Kampl (FPÖ) kam auf 8,86 & und Klaus Knafl auf 2,54 %. Die Wahlbeteiligung lag bei 40,36 %: Es gab 3896 gültig abgegebene Stimmen, 221 davon sind ungültig.
Gemeinderat: SPÖ 61,49 % (plus 12,07), ÖVP 21,72 % (minus 4,13), FPÖ 11,85 % (minus 4,61) und Grüne: 4,93 % (minus 3,33).

SP-Bürgermeister Martin Kulmer und VP-Kandidat Rudi Egger im Fuchspalast St. Veit.
  • SP-Bürgermeister Martin Kulmer und VP-Kandidat Rudi Egger im Fuchspalast St. Veit.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

20.50 Uhr

Brückl: Es geht in die Stichwahl zwischen Burkhard Trummer (SPÖ) und Harald Tellian (Wir für Alle): Mit 37,81 % (636 Stimmen) liegt Herausforderer Tellian sogar knapp vor dem bisher amtierenden Bürgermeister Trummer, der 37,04 % (623 Stimmen) für sich verbuchen kann. Simon Jandl kommt auf 16,05 % (270 Stimmen), während Michael Kitz 9,10 % (153 Stimmen) holt. 1726 Stimmen wurden abgegeben - ungültig davon 44.
Gemeinderat: SPÖ 36,63 % (597 Stimmen), FLB 8,59 % (140 Stimmen), ÖVP 22,70 % (370 Stimmen) und ALLE 32,09 % (523 Stimmen).

Für Herausforderer Harald Tellian (Wir für Alle) geht es in die Stichwahl in Brückl.
  • Für Herausforderer Harald Tellian (Wir für Alle) geht es in die Stichwahl in Brückl.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Katja Pagitz
Stichwahl - heißt es für den bisherigen Bürgermeister von Brückl, Burkhard Trummer
  • Stichwahl - heißt es für den bisherigen Bürgermeister von Brückl, Burkhard Trummer
  • Foto: KK/Privat
  • hochgeladen von Katja Pagitz

20 Uhr

Kappel: Kappel ist ab sofort in weiblicher Hand: Andrea Feichtinger von der ÖVP konnte sich gegen den bisherigen SP-Bürgermeister Josef Klausner durchsetzen. Feichtinger kommt auf 50,03 % (668 Stimmen), Klausner auf 41,3 % (549 Stimmen), Bertram Terkl (FPÖ) schafft 8,4% 111 Stimmen.
Gemeinderat: ÖVP 47,39% (-2,2%), SPÖ 40,15% (+1,4%), FPÖ 12,46% (+0,8%).

Andrea Feichtinger heute morgen vor dem Wahllokal. Sie ist neue Bürgermeisterin in Kappel.
  • Andrea Feichtinger heute morgen vor dem Wahllokal. Sie ist neue Bürgermeisterin in Kappel.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

19.50 Uhr

Gemeinderat Friesach: SPÖ 52,74 %, ÖVP 16,53%, FPÖ 21,33 %, LMS 9,41 %

19.34 Uhr

Gemeinderat Frauenstein: Liste Harald Jannach 63,09 %, SPÖ 28,44 %, ÖVP 8,47 %. Die Wahlbeteiligung lag bei knapp 78 Prozent.

19.26 Uhr

Althofen: Die Stadt Althofen hat einen neuen Bürgermeister: Walter Zemrosser, Liste für Alle kann sich gleich im ersten Wahlgang mit 56,09 % (1.576 Stimmen) durchsetzen. Klaus Trampitsch, SPÖ, kommt auf 19,18 % (539 Stimmen), Wolfgang Leitner auf 22,67 % (637 Stimmen) und Christoph Roth-Unegg auf 2,06 % (58 Stimmen.
Gemeinderat: Liste für Alle 55,72 %, SPÖ 20,54 %, TWL 20,58 %, FPÖ 3,15 %.

Neuer Bürgermeister von Althofen ist Walter Zemrosser.
  • Neuer Bürgermeister von Althofen ist Walter Zemrosser.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

19.22 Uhr

Frauenstein: Harald Jannach ist auch weiterhin Bürgermeister von Frauenstein. Er konnte sich mit 74,15 % (1.678 Stimmen) gegen Johann Anderwald 21,3 % (482 Stimmen) und Mario Kohlweg 4,55 % (103 Stimmen), durchsetzten. 

Mit knapp 75 Prozent wurde Harald Jannach wiedergewählt.
  • Mit knapp 75 Prozent wurde Harald Jannach wiedergewählt.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

19.18 Uhr

Friesach: SP-Bürgermeister der Burgenstadt bleibt Josef Kronlechner. Er Konnte sich m it 54,7 % (1.648 Stimmen) durchsetzen. Erich Kejzar erhielt 9,03 % (272 Stimmen), Helmut Wachernig 25,39 % (765 Stimmen) und Michael Schabernig 10,80 % (328 Stimmen).

Josef Kronlechner bleibt Bürgermeister von Friesach.
  • Josef Kronlechner bleibt Bürgermeister von Friesach.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

19.15 Uhr

Weitensfeld: Mit 68,95 % (915 Stimmen) ist Franz Sabitzer als VP-Bürgermeister wiedergewählt. Barnabas Stromberger von der FPÖ erhielt 20,65 % (274 Stimmen), Peter Friesser, SPÖ, 10.4 % (138 Stimmen).
Gemeinderat: ÖVP 57,8 % (+4,59%), FPÖ 26,74 % (-2,05%), SPÖ 15,41 (-2,54%).



Franz Sabitzer bleibt Bürgermeister in Weitensfeld.
  • Franz Sabitzer bleibt Bürgermeister in Weitensfeld.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

19.10 Uhr

Klein St. Paul: SPÖ-Bürgermeisterin Gabriele Dörflinger muss in die Stichwahl: Sie kam auf 43,47% (506 Stimmen), Siegfried Gaber, Liste Gut, erreichte 26,03 % (303 Stimmen). VP-Kandidat Rudolf Schäfer-Kassin kam auf 15,81 % (184 Stimmen), Johann Fasching von der FPÖ auf 14,69 % (171 Stimmen).

Klein St. Pauls Bürgermeisterin Gabriele Dörflinger muss in die Stichwahl.
  • Klein St. Pauls Bürgermeisterin Gabriele Dörflinger muss in die Stichwahl.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl
Klein St. Paul: Herausforderer Siegfried Gaber, Liste Gut.
  • Klein St. Paul: Herausforderer Siegfried Gaber, Liste Gut.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

19 Uhr

Klein St. Paul: 
Gemeinderat: SPÖ 38,06 % (440 Stimmen), GUT 24,91 % (288 Stimmen), ÖVP 21,11 % (244 Stimmen), FPÖ 15,92 % (184 Stimmen). 1205 Stimmen wurden abgegeben, davon waren 49 Stimmen ungültig. Wahlbeteiligung bei 80,71 %.

18.45

St. Georgen am Längsee: Konrad Seunig (SPÖ) und Johann Wolfgang Grilz (FPÖ) gehen in die Stichwahl: Seunig holte 40,24 % (843 Stimmen) und Grilz kam auf 30,55 % (640 Stimmen). Ewald Göschl verpasste mit 29,21 % (612 Stimmen) knapp die Chance auf die Stichwahl.
Gemeinderat: SPÖ 40,66 % (842 Stimmen), FPÖ 28,83 % (597 Stimmen), ÖVP 27,81 % (567 Stimmen), BHL 2,70 % (56 Stimmen).

Konrad Seunig geht in die Stichwahl.
  • Konrad Seunig geht in die Stichwahl.
  • Foto: Erich Varch
  • hochgeladen von Katja Pagitz
Wolgang Grilz will Bürgermeister werden.
  • Wolgang Grilz will Bürgermeister werden.
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Katja Pagitz

18.40

Liebenfels: Auch in der Gemeinde Liebenfels bleibt Klaus Köchl (SPÖ) Bürgermeister: Mit 72,53 % (1521 Stimmen) liegt er weit vor Rudolf Planton mit 14,40 % (302 Stimmen), Johanna Radl mit 8,97 % (188 Stimmen) sowie Harry Wipperfürth mit 4,10 % (86 Stimmen). 2256 Stimmen wurden abgegeben - davon waren 156 Stimmen ungültig.
Gemeinderat: SPÖ 58,26 % (1262 Stimmen), ÖVP 15,88 % (344 Stimmen), FPÖ 9,60 % (208 Stimmen), A-L 4,66 % (101 Stimmen), FGL 11, 59 % (251 Stimmen).

Klaus Köchl bleibt Bürgermeister in der Gemeinde Liebenfels.
  • Klaus Köchl bleibt Bürgermeister in der Gemeinde Liebenfels.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Katja Pagitz

18.20

Hüttenberg: Josef Ofner (FPÖ) bleibt mit 59,96 % (572 Stimmen) Bürgermeister in der Gemeinde Hüttenberg. Albert Pirolt 35,64 % (340 Stimmen) und Eduard Kornherr 4,40 % (42 Stimmen). 985 Stimmen wurden abgegeben, davon sind 31 ungültig.
Der Gemeinderat: FPÖ 53,20 % (499 Stimmen), SPÖ 38,49 % (361 Stimmen) und ÖVP 8,32 % (78 Stimmen).

Josef Ofner, FPÖ, bleibt Bürgermeister in der Gemeinde Hüttenberg.
  • Josef Ofner, FPÖ, bleibt Bürgermeister in der Gemeinde Hüttenberg.
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Katja Pagitz

18.15 Uhr

Guttaring: Auch in Guttaring wird es eine Stichwahl geben, und zwar zwischen Günter Kernle, Liste "Gemeinsam für Guttaring", und Gudrun Staubmann-Frizzi, SPÖ. Kernle kam auf 48,07 % (472 Stimmen, Staubmann-Frizzi auf 33,81 % (332 Stimmen). ÖVP-Kandidat Arnulf Warmuth hat 18,12% (178 Stimmen).
Gemeinderat: SPÖ 31,73 % (303 Stimmen), ÖVP 22,09 % (211 Stimmen) und GfG 46,18 % (441 Stimmen).

18.10 Uhr

Straßburg: Franz Pirolt, FPÖ, bleibt weiterhin Bürgermeister der Stadt Straßburg. Er konnte 684 Stimmen, 51,58%, für such verbuchen, Emilis Sellinger kommt auf 40,65% (539 Stimmen), Norbert Sadler auf 7,77 % (103 Stimmen).
Gemeinderat: FPÖ 44,6 %, ÖVP 40,97%, SPÖ 14,45 % 

Franz Pirolt, FPÖ, bleibt weiterhin Bürgermeister der Stadt Straßburg.
  • Franz Pirolt, FPÖ, bleibt weiterhin Bürgermeister der Stadt Straßburg.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

18 Uhr

Stichwahl in Metnitz: In Metnitz kommt es zur Stichwahl zwischen Peter Grabner, ÖVP, und Herbert Gurmann, SPÖ. Grabner hat im ersten Wahlgang 45,80 % (627 Stimmen), Gurmann 28,7 % (393 Stimmen). FPÖ-Kandidat Constantin Staus kommt auf 21,9 % (301 Stimmen), Johannes Kerschbaumer von der „Liste für Alle“ auf 3,5 % (48 Stimmen). Die Wahlbeteiligung liegt bei knapp 85 %.
Gemeinderat: ÖVP 44,8% (+3,16%), SPÖ 28,19 % (-0,44%), MUG 23,24 %, Alle 3,75 %,

Der Metnitzer Bürgermeister Peter Grabner muss in die Stichwahl.
  • Der Metnitzer Bürgermeister Peter Grabner muss in die Stichwahl.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl


17.55 Uhr

Micheldorf: In Micheldorf kommt es zum Umbruch: Helmut Schweiger von „Wir für Micheldorf“ heißt der neue Bürgermeister. Er kann 53,01 % (326 Stimmen) für sich verbuchen. Der bisherige Bürgermeister Josef Wuttei kam nur auf 40,98 % (252 Stimmen). Wener Wenzl, FPÖ, erhielt 6,02 %, das sind 37 Stimmen.  
Gemeinderat: SPÖ 39,19%, FPÖ 9,97 %, WFM 50,84 %.

Helmut Schweiger von „Wir für Micheldorf“ heißt der neue Bürgermeister.
  • Helmut Schweiger von „Wir für Micheldorf“ heißt der neue Bürgermeister.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

17.45 Uhr

Glödnitz: Johann Fugger, ÖVP, wurde mit 55,9 % (347 Stimmen) als Bürgermeister wiedergewählt: Martin Ebner, FPÖ, 35,6 % und Stefan Frieser, SPÖ, 21,5 %. 
636 abgegebene Stimmen, 621 gültig, 15 ungültig.

17 Uhr

Gurk: 56,3 Prozent (485 Stimmen) erreichte gleich beim ersten Wahlgang der FPÖ-Kandidat Siegfried Wuzella. Er folgt nun Langzeit-Bürgermeister Siegfried Kampl als Bürgermeister nach. 

Siegfried Wuzella ist neuer Bürgermeister von Gurk.
  • Siegfried Wuzella ist neuer Bürgermeister von Gurk.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Gregor Scheiber, SPÖ, kam auf 19,8 % (171 Stimmen).

Gregor Scheiber, SPÖ Gurk, heute vor dem Wahllokal.
  • Gregor Scheiber, SPÖ Gurk, heute vor dem Wahllokal.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

Hubert Isopp, ÖVP, 19,5 % (168 Stimmen), Josef Maierhofer (die Grünen) erreichte 4,4 % 38 Stimmen).
Abgegeben wurden 898 Stimmen, 36 sind ungültig. Die Wahlbeteiligung liegt bei knapp 89 %.
Gemeinderat: FPG 46,46 % (+1,16%), SPÖ 22,77 % (-2,12%) , ÖVP 22,42 % (+0,77 %), Grüne 8,45 % (+0,19%). 

17 Uhr

ÖVP-Landesparteiobmann Martin Gruber hat seine Stimme am Sonntag in seiner Heimatgemeinde Kappel am Krappfeld abgegeben.

Martin Gruber mit Sohn Jakob beim Wählen.
  • Martin Gruber mit Sohn Jakob beim Wählen.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

16.45 Uhr

Mölbling: Bernd Krassnig bleibt mit 67,3 Prozent (Unser Mölbling - Liste für Alle) Bürgermeister in der Gemeinde Mölbling. 25 Stimmen waren ungültig.
Gemeinderatswahl: Unser Mölbling, Liste für Alle: 60,6 %, SPÖ: 39,4 %.

Bernd Krassnig "Unser Mölbling - Liste für Alle" bleibt Bürgermeister in der Gemeinde Mölbling.
  • Bernd Krassnig "Unser Mölbling - Liste für Alle" bleibt Bürgermeister in der Gemeinde Mölbling.
  • hochgeladen von Katja Pagitz

16.35 Uhr

Eberstein: ÖVP-Bürgermeister ist weiterhin Andreas Grabuschnig mit 71,6% (798 Stimmen). Er verlängert nach 18 Jahren Bürgermeister nun auf weitere sechs Jahre.  Der SPÖ-Kandidat Alexander Dörflinger kam auf 28,4 %.
Zur Wahl gingen von 1.033 Wahlberechtigten 819 Personen. 21 Stimmen sind ungültig. Die Wahlbeteiligung liegt bei über 79 Prozent.
Gemeinderatswahl: ÖVP 55,42 % (-9,21), SPÖUN 35,14 %, FPÖ 9,45 % (-7,43).

Andreas Grabuschnig, ÖVP-Bürgermeister von Eberstein.
  • Andreas Grabuschnig, ÖVP-Bürgermeister von Eberstein.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

16.30 Uhr

Deutsch Griffen: Mit 84,9 Prozent (516 Stimmen) wurde Michael Reiner, FPÖ, zum Bürgermeister von Deutsch Griffen gewählt. Er war der einzige Kandidat. 28 Stummen waren ungültig.
Gemeinderatswahl: FPÖ 58,28 % (+1,87), ÖVP 24,37 % (-3,67%), SPÖ 17,35% (+1,81%)

Mit 84,9 Prozent wurde Michael Reiner, FPÖ, zum Bürgermeister von Deutsch Griffen gewählt.
  • Mit 84,9 Prozent wurde Michael Reiner, FPÖ, zum Bürgermeister von Deutsch Griffen gewählt.
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Bettina Knafl

16.15 Uhr

Zahlen, Daten, Fakten? Bitte sehr:

  • An die 11.800 Wahlkarten müssen im Bezirk St. Veit ausgezählt werden. 
  • In 90 Wahlsprengel konnte man heute wählen.
  • 19 Wahlsprengel gab es alleine im Bezirk St. Veit
  • 45.530 Bürger waren im Bezirk St. Veit wahlberechtigt.
  • Über 2.300 Personen gaben bereits am Vorwahltag letzte Freitag ihre Stimme ab.

16 Uhr

Die Wahllokale schließen. Durch die in diesem Jahr große Menge an beantragter Wahlkarten und die Besonderheit, dass bei Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen zwei Stimmzettel ausgezählt werden, sind die einzelnen Gemeindeergebnisse später als bei bisherigen Gemeinderatswahlen zu erwarten.

15.58 Uhr

In Kürze gibts die ersten Ergebnisse. Spannend ist die Wahl in der Bezirksstadt St. Veit. Vier Kandidaten wollen in das Rathaus einziehen (mehr hier).
FPÖ-Kandidat Herwig Kampl hat heute im Sprengel 5 in der Seniorenwohnanlage in der Personalstraße gewählt.

Herwig Kampl und Sprengelwahlleiter Robert Knabl.
  • Herwig Kampl und Sprengelwahlleiter Robert Knabl.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Bettina Knafl

15.15 Uhr

Das Auszählen hat in ein paar Gemeinden im Bezirk St. Veit begonnen: Bereist um 14 Uhr haben die Wahllokale in Brückl, Hüttenberg, Micheldorf, Mölbling, Deutsch-Griffen und Metnitz geschlossen.

14.43 Uhr

Alles neu in Gurk: Für den Gurker Amtsleiter Johann Schöffmann ist der Wahlsonntag der letzte Arbeitstag: Er befindet sich ab morgen in den Ruhestand (hier gehts zum Beitrag).  Auch Bürgermeister Siegfried Kampl tritt nicht mehr an. Es wird also spannend!

Johann Schöffmann (links) übergibt die Amtsleitung an den 53-jährigen Gurker Norbert Gigacher.
  • Johann Schöffmann (links) übergibt die Amtsleitung an den 53-jährigen Gurker Norbert Gigacher.
  • Foto: Bettina Knafl
  • hochgeladen von Bettina Knafl

13 Uhr

Mit Stand letzten Montag wurden in der Bezirksstadt St. Veit über 2.000 Wahlkarten ausgegeben. Zum Vergleich: Bei der letzten Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 2015 waren es 583 Wahlkarten.

12.10 Uhr

Wahlberechtigt sind in Kärnten in diesem Jahr insgesamt 465.256 Personen. So viele Menschen wie noch nie haben von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, vorzeitig zu wählen. Am Sonntag schließen um spätestens 16 Uhr die Wahllokale, mit einem endgültigen kärntenweiten Wahlergebnis, das durch die Landeswahlbehörde zusammengefasst wird, ist auf Grund der Corona-Pandemie nicht vor Montag zu rechnen.

Das Ergebnis zeigt den tatsächlichen Auszählungsstand an und ist KEINE Hochrechnung.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen