VS Pisweg wird 2021 geschlossen; neues Bildungszentrum in Aussicht

Die VS Pisweg wird 2021 aufgrund mangelnder Schülerzahl geschlossen
2Bilder
  • Die VS Pisweg wird 2021 aufgrund mangelnder Schülerzahl geschlossen
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

Die Volksschule Pisweg wird 2021 geschlossen. Heuer beginnen Planungen für neues Bildungszentrum im Volksschulgebäude in Gurk. Auch der Kindergarten Pisweg soll dort untergebracht werden. 

GURK (stp). Vor drei Jahren konnte der Unterricht in der Volksschule Pisweg gesichert und die Schließung abgewendet werden. Nun berichtet der Gurker Bürgermeister Siegfried Kampl, dass sowohl die Volksschule als auch der Kindergarten in Pisweg im Jahr 2021 geschlossen werden. Denn heuer beginnen bereits die Planungsarbeiten für ein neues Bildungszentrum - am Standort der Volksschule in Gurk. "Es gibt immer weniger Geburten. Aktuell besuchen 15 Kinder die VS Pisweg. Im Jahr 2021 werden es keine zehn mehr sein", begründet Kampl diese Entscheidung. 

Flächenmäßig müsse man das bestehende Volksschulgebäude nicht ausbauen, es werde nur Umbaumaßnahmen geben, um die Schüler der VS Pisweg sowie die Kindergartengruppe aus Pisweg zu integrieren. Weiters wird das Gebäude barrierefrei gemacht. In der VS Gurk gibt es derzeit zwei Klassen. "Die Schule in Pisweg bleibt als Kulturgebäude erhalten", betont Kampl. Das Projekt werde bei Vorliegen aller Unterlagen der Bevölkerung vorgestellt. Auch Kostenschätzung gibt es zum derzeitigen Zeitpunkt noch keine.

Sieben Millionen für Hochwasserschutz

Für den geplanten Hochwasserschutz beim Gurkfluss, der im Falle eines Hochwassers die gesamte Ortschaft Gurk schützen soll, gibt es bereits eine ungefähre Kostenschätzung, informiert Amtsleiter Johann Schöffmann: "Es wird etwa sieben Millionen Euro kosten, wobei die Gemeinde einen Anteil von 15 Prozent zahlen muss. Der Rest wird vom Bund gefördert." Die Planungsphase für den Hochwasserschutz ist bereits abgschlossen, Baubeginn wird im Herbst 2019 sein. Durch die Schutzmaßnahmen ist der Ortsbereich Sandboden dann keine rote Zone mehr und steht als Baugrund zur Verfügung. Die Fertigstellung des Hochwasserschutzes ist für 2028 kalkuliert.

Die Marktgemeinde Gurk investiert 2019 zudem rund 220.000 Euro in ein neues Löschfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Gurk. Zudem wolle man neue Baugründe ankaufen.

Lesen Sie auch:
Volksschule Pisweg wird nicht geschlossen (Juni 2016)
Gemeinde kämpft um die VS Pisweg (Mai 2015)

Die VS Pisweg wird 2021 aufgrund mangelnder Schülerzahl geschlossen
Amtsleiter Johann Schöffmann und Bürgermeister Siegfried Kampl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen