Trotz Corona freudig bleiben
„Don't worry, be happy“ oder „Freut euch jederzeit!“

Ein Blick der mir Freude macht.
  • Ein Blick der mir Freude macht.
  • Foto: Doris Bauer
  • hochgeladen von Doris Bauer

Die gerade herrschende Situation mit der neuerlichen Verlängerung des Lockdowns trägt nicht wirklich dazu bei, dass man freudig bleibt. Zusätzlich hat jeder von uns mit Sorgen und Problemen zu kämpfen die ihr übriges tun, um uns die Freude zu rauben.

Ist es trotzdem möglich sich die Freude zu bewahren und sich jederzeit zu freuen?

Menschen die diesen Satz mit „Nein“ beantworten, kann ich nur zu gut verstehen. Es lässt sich jedoch einiges machen, damit man in schwierigen Zeiten freudig bleibt.

Hier zwei Punkte die eine Hilfe sein können:

  • Sich mit guten Dingen beschäftigen:
    Es tut Menschen im Allgemeinen gut, wenn sich ihre Gedanken um positive Dinge im Leben drehen.

    Positive Dinge in Zeiten wie diesen?
    Ja, auch in diesen Zeiten lassen sich solche Gedanken finden.

    Wie wäre es, sich einmal eine Liste mit den Dingen zu machen, die einem Freude bereiten wie zum Beispiel:
    a. ein wunderschöner Sonnenaufgang;
    b. das Lachen eines kleinen Kindes;
    c.  junge Katzen beim Herumtollen;
    d. eine unberührte Schneelandschaft;
    e. ein Spaziergang am Meer;
    f.  gemeinsamer Nachmittag mit lieben Freunden;

    Statt über die jetzige negative Situation nachzudenken, denken Sie doch einfach über solche schönen Dinge nach und fragen sich: Warum macht mir dies Freude?

    Sie werden merken, dass dadurch Ihre Freude auch an „grauen“ Tagen Sie zum Lächeln bringt und Ihrem Herzen guttut.

  • Mit anderen sprechen:
    Sie mögen jetzt einwenden, dass wir Kontaktbeschränkungen haben.

    Ein Telefonanruf, ein kurzer Videochat oder sogar mit einem Brief können wir mit anderen in Kontakt bleiben - diese Art der Kommunikation kennt keine Kontaktbeschränkungen.

    Dadurch freut sich nicht nur der Angerufene, sondern es tut auch uns gut mit anderen über unsere Ängste und Sorgen zu sprechen. Auch unserem Herzen wird es leichter und wir können uns wieder auf Positives konzentrieren.

    Nicht umsonst gibt es die Redewendung: Geteiltes Leid ist halbes Leid.

    Eine weitere Hilfe wäre eine andere Art des Gespräches: das Gebet.
    Unserem himmlischen Vater im persönlichen Gespräch, dem Gebet, unsere Sorgen und Ängste anzuvertrauen, wird jedem Einzelnen von Ihnen Erleichterung bringen.
    Gott Jehova (das ist der Name Gottes gemäß der Bibel) versteht uns Menschen am besten.

    Da jeder einzelne Mensch für Gott wertvoll ist, hört Gott uns Menschen sogar sehr gerne zu, wenn wir zu ihm sprechen.
    Er sieht jede einzelne Träne die wir vergießen, weil es uns schwer ums Herz ist und er vergisst diese nicht.

    Aus diesem Grund beschreibt ihn die Bibel passenderweise als „Hörer des Gebets“(Elberfelder-Bibel 1905).

    Gott hört immer zu – ein schöner Gedanke, nicht wahr?

Das waren nur zwei Punkte, die jedem von uns helfen können, auch in der gegenwärtigen Situation freudig zu bleiben und die Freude nicht zu verlieren.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich bestätigen, dass die Bibel und das Gebet zu Gott helfen können auch die verloren gegangene Freude wiederzufinden.

Aus diesem Grunde möchte ich Ihnen ans Herz legen, sich intensiver mit Ihrer eigenen Bibel und Gottes Versprechen für die Zukunft zu beschäftigen.

Die weisen Worte der Bibel haben schon vielen Menschen geholfen, voll Freude durch das Leben zu gehen, auch wenn es hart kommen mag.

Deshalb mein Tipp:
Einfach unverbindlich ausprobieren! - Sie können nichts verlieren, nur etwas dazugewinnen!

Tipps für Schnupperkurse:
Wer unter anderem einen solchen kostenlosen Schnupperkurs anbietet, erfahren Sie in diesem Videoclip.
Als Grundlage um Ihre persönliche Bibel besser zu verstehen, könnte man auch diese kürzlich kostenfrei erschienene Begleitbroschüre verwenden.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen