Kärntner Fußballverband: Klaus Mitterdorfer kandidiert als Präsident

Das Team: Erich Ropp, Klaus Mitterdorfer, Tanja Hausott, Johann Lintner
  • Das Team: Erich Ropp, Klaus Mitterdorfer, Tanja Hausott, Johann Lintner
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Bettina Knafl

ALTHOFEN. Klaus Mitterdorfer stellt sich am 11. März der Präsidenten-Wahl des Kärntner Fußballverbandes. "Der Kärntner Fußballverband ist gefordert, die Vereine in jeder nur möglichen Form zu betreuen", sagt Mitterdorfer.
Eine Verbesserung der Servicequalität für die Vereine, mehr Transparenz und intensive Förderung der Nachwuchsarbeit sind die Schlagwörter des Althofners.

Aktuelle Themen

Es wird laut Mitterdorfer für den Kärntner Fußballverband dringend notwendig sein, bei den aktuellen Themen wie z.B. Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht im Zusammenwirken mit anderen Sport-Dachverbänden, dem Land Kärnten und dem Österreichischen Fußballbund beim Bundesministerium für Finanzen „Erleichterungen“ und „Ausnahmen“ zu verhandeln, die in weiterer Folge in entsprechenden Rechtsgrundlagen zu verankern sind.
"Weiters gilt es, insbesondere hinsichtlich sozialversicherungs- und finanzrechtlicher Aspekte ein umfassendes Netzwerk zu den maßgeblichen Institutionen aufzubauen, damit die Vereine in diesen Bereichen zeitnahe und aktuell informiert und unterstützt werden können", sagt der Althofner.

Die Nachwuchsarbeit

Der Nachwuchsbereich liegt Mitterdorfer am Herzen. "Wenn man in den letzten Jahren die rückläufige Zahl an Nachwuchsteams in Kärnten betrachtet, so muss allen klar sein, dass man gemeinsam gegensteuern muss, denn sonst wird es in einigen Jahren keine Fußballer mehr geben", zeichnet er ein düsteres Bild. Die Vereine müssten mit entsprechenden Anreizen angehalten werden, mit Nachwuchsteams mit gut ausgebildeten Trainern den Meisterschaftsbetrieb zu bestreiten. Die Infrastruktur und die qualitativ guten Trainer verursachen aber auch hohe Kosten für die Klubs. "Da wird man gemeinsam Wege finden müssen, diese Belastungen für die Vereine zu minimieren".

Sprechstunden am Wochenende

"Mir persönlich geht es auch um mehr Transparenz in den Abläufen und Strukturen des Verbandes", plant Mitterdorfer in regelmäßigen Abständen in allen Bezirken in Kärnten (auch an Wochenenden) Sprechstunden abzuhalten, um gemeinsam mit den Klubs die Probleme und die aktuellen Themen zu besprechen.

Zur Person

Klaus Mitterdorfer, Jurist und stv. Direktor der Kärntner Ärztekammer, wurde am 22. September 1965 gebeboren. Er lebt in Althofen, verheiratet, zwei Kinder (Anna 23, Moritz 13)

Erfahrung im Fußball.
Spieler im Leistungszentrum Klagenfurt, in Kärntner Auswahlmannschaften und bei Treibach und Friesach. Österreichweit jüngster UEFA A-Lizenz-Trainer mit 20 Jahren. Trainer der Kampfmannschaften von Friesach und Treibach (ca. 15 Jahre), Trainer von Nachwuchsmannschaften in Treibach (7 Jahre). Aktuell im Vorstand des SK Treibach

Autor:

Bettina Knafl aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.