Eishockey
Meisterlich! 1. EHC Althofen entthront Serienmeister ESC Steindorf

Kärntner Meister 2019/20: Der 1. EHC Althofen gewinnt die Finalserie der AHC Division I gegen den ESC Steindorf mit 3:0
2Bilder
  • Kärntner Meister 2019/20: Der 1. EHC Althofen gewinnt die Finalserie der AHC Division I gegen den ESC Steindorf mit 3:0
  • Foto: 1. EHC Althofen
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

Der 1. EHC Althofen gewinnt die Finalserie gegen Serienmeister und Titelverteidiger ESC Steindorf mit 3:0 (8:2, 5:2, 6:2), ist damit Meister der AHC Division I. 

ALTHOFEN (stp). Im dritten Anlauf nach 2013 und 2018 hat es für den 1. EHC Althofen geklappt! Die Rhinos holen sich mit einem 3:0-Sweep über Serienmeister Steindorf den Meistertitel. "Ich bin einfach nur happy und stolz. Der ganze Verein ist mit dem Druck bis zum Schluss so gut umgegangen. Bei mir und allen Vorstandskollegen, die schon viele Jahre hier arbeiten, ist eine enorme Last von den Schultern gefallen", freut sich Obmann Karl Weitensfelder, der seit 1991 Teil des Eishockey-Vereins ist. 

Solide Defensivarbeit als Basis des Erfolgs

In der Finalserie gegen Steindorf traten die Althofner souverän und abgeklärt auf, ließen nie Zweifel über den Ausgang aufkommen. "So eindeutig wie es das Ergebnis zeigt, war es nicht. Aber wir haben das was gegen Salzburg nicht funktioniert hat noch einmal besser gemacht", betont Headcoach Andi Ullrich. Neben konstant guten Leistungen über die gesamte Saison war am Ende vor allem die Defensivarbeit der Rhinos ausschlaggebend. Schon im Grunddurchgang kassierten die Althofner am wenigsten Gegentore aller Mannschaften, in den Play-offs waren es dann nie mehr als zwei. "Eine gute Defensivarbeit fängt bei mir mit dem Scheibenverlust im Angriffsdrittel an und wie man damit umgeht. Das war bei uns sicher ein Schlüssel zum Erfolg", so Ullrich. 

"Haben alle daran geglaubt!"

Schlüsselmomente hat es für die Althofner in der Finalserie sicher einige gegeben: etwa der Doppelschlag zum 4:2 in der ersten Begegnung oder auch der Penalty zum 1:1 durch Kevin Schettina am Samstag – "den sonst niemand schießen wollte", wie Andi Ullrich verrät. Für den Headcoach passierte der mentale Knackpunkt bei den Rhinos aber zu einem ganz anderen Zeitpunkt, nämlich im Halbfinale gegen Salzburg: "Als wir da 22 Sekunden vor Spielende noch das Tor erzielt haben, wusste jeder, dass es heuer weiter geht. Von dem Moment an haben wirklich alle daran geglaubt."

Meisterliche Fans 

Meisterlich waren in der Finalserie nicht nur die Althofner Cracks am Eis, sondern auch die Unterstützung der Fans in der Halle. "Das war unglaublich, ein Wahnsinn. Danke an alle, die in die Halle gekommen sind, dafür bin ich sehr dankbar. Die Jungs haben sich das wirklich verdient, waren die letzten beiden Jahre sicher die beste Mannschaft in der Liga", so Ullrich, der den Rhinos laut Obmann Karl Weitensfelder auch nächstes Jahr als Coach erhalten bleibt.

"Bei unseren Stammkräften sind derzeit auch keine Abgänge in Sicht. Wir werden in der nächsten Saison sicher wieder zwei, drei junge Spieler aus der zweiten Mannschaft hochziehen können", blickt Weitensfelder schon auf die nächste Saison, die man nun erstmals in einer neuen Rolle, nämlich als Gejagter in Angriff nehmen wird.

Meisterkader

  • Tor: Gernot Fally, Nicolas Hölbling, Fabian Politschar
  • Verteidigung: Benjamin Kogler, Florian Zeloth, Martin Goritschnig, Lukas Telsnig, Maximilian Isopp, Johannes Kirisits, David Struhar, Nicolas Reisinger, Gerald Lungkofler
  • Angriff: Marc Ettinger, Philipp Waldner, Florian Kurath, Stefan Schumnig, Martin Zeloth, Kevin Künstl, Lucas Herrnegger, Marcel Zemasch, Kevin Schabernig, Christoph Kronlechner.
  • Headcoach: Andreas Ullrich
  • Obmann: Karl Weitensfelder
  • Präsident: Helwig Marktl
Kärntner Meister 2019/20: Der 1. EHC Althofen gewinnt die Finalserie der AHC Division I gegen den ESC Steindorf mit 3:0
Autor:

Stefan Plieschnig aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen